Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Mähdrescher für Kasachstan
Kiel Mähdrescher für Kasachstan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 24.07.2019
Von Frank Behling
Die grüne Invasion: Über 100 US-Mähdrescher sind seit Juni über Kiel nach Osteuropa verschifft worden. Der Seehafen vermeldet steigende Zahlen bei Spezialtransporten im Ostuferhafen. Quelle: Frank Behling
Anzeige
Kiel

Die Landwirte von der Ostsee bis zum Kaukasus setzen dabei auch auf die großen Maschinen aus den USA, die zum Teil in Deutschland gebaut werden. Aktuell sind es die Mähdrescher des Typs „S760i“, die in Osteuropa sehr beliebt sind.

Mähdrescher kommen per Bahn nach Kiel 

Laut Seehafen kommen die Mähdrescher auf der Schiene nach Kiel zum Ostuferhafen. Dort werden die schweren Landmaschinen von den Zügen genommen und mit Reifen versehen. Die Reifen müssen wegen der Höhe der Bahnbrücken vor dem Transport abgenommen werden.

Anzeige

Neben der US-Marke werden aber auch europäische Mähdrescher-Marken wie Claas oder New Holland über Kiel verschifft. Im Ostuferhafen werden die Mähdrescher mit den Fähren „Victoria Seaways“ und „Regina Seaways“ nach Klaipeda überführt.

Deutliche Zuwächse beim Umschlag

Dabei sind die Mähdrescher nur ein Bruchteil der Gütermengen, die über Kiel nach Litauen verschifft werden. „Wir haben im Ostuferhafen im ersten Halbjahr einen deutlichen Zuwachs“, sagt Hafensprecher Ulf Jahnke. Der Umschlag erfolgt über die Firma CIS Cargo, die den Transport koordiniert.

Die aktuell im Hafen stehenden Mähdrescher sollen von Klaipeda aus weiter nach Kasachstan gebracht werden. Im Ostuferhafen wurden in den ersten sechs Monaten insgesamt 1,75 Millionen Tonnen Ladung umgeschlagen, was einem Anstieg um zwei Prozent gegenüber 2018 entspricht.

Zusätzlich Spezialladung für Vilnius

Neben Fahrzeugen für die Landwirtschaft sind es auch Eisenbahngerät, Maschinenbausegmente und Schwergut. Hier gab es in dieser Woche einen Rekord: Mit dem Frachter „Hoogvliet“ kam am Montag ein 210 Tonnen schwerer Trafo aus der Türkei in den Ostuferhafen. Dort war zuvor auch ein 133 Tonnen schwerer Generator auf einem Binnenschiff aus dem Siemens-Werk in Haldesleben angelandet worden.

Der Trafo wurde auf dem Kai auf einen 58 Meter langen Tieflader gesetzt und für den Weitertransport auf die Fähre im Ostuferhafen montiert. Beide Kolosse sind für eine Großbaustelle in Vilnius in Litauen bestimmt. Dieser Transport erreicht den Hafen auf dem Seeweg und verlässt ihn auch auf dem Wasser.

Mehr zu Kiel lesen Sie hier

Jan-Claas Harder 24.07.2019
Kiel Sanierung der Werftstraße - Autofahrer kürzen über gesperrte Spur ab
Steffen Müller 24.07.2019
Karen Schwenke 24.07.2019