Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel "Gorch Fock" wird 60
Kiel "Gorch Fock" wird 60
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 11.12.2018
Von Frank Behling
Im Dock der Bremerhavener Bredo-Werft liegt die "Gorch Fock" seit  fast drei Jahren. Quelle: Frank Behling
Anzeige
Kiel

Als Ehrengast wird bei dem Festakt zur "Gorch Fock" in der Marineschule Peter Tauber (CDU) als Parlamentarische Staatssekretär des Verteidigungsministeriums und eine Abordnung der Besatzung mit Kommandant Nils Brandt in Mürwik erwartet. Der Inspekteur der Marine, Vizeadmiral Andreas Krause, wird in der Aula der Marineschule danach ein Bild der "Gorch Fock" enthüllen.

Kostenexplosion von zehn auf 135 Millionen Euro

Besuche an Bord des Segelschulschiffes "Gorch Fock" werden aus Gründen der Geheimhaltung von der Marine abgelehnt. Es gibt auch sonst wenig Positives zum Jahrestag. Bereits dreimal musste die Marine Termine für die Rückkehr des Schiffes verschieben. Gleichzeitig  explodierten die Kosten von zehn Millionen auf derzeit 135 Millionen Euro. Aktuell gehe man davon aus, dass die Bark im Frühjahr 2020 voraussichtlich wieder die Werft verlassen kann. Sicher ist es aber noch nicht.  

Anzeige

Nach KN-Informationen liegen die drei neuen Masten des Schiffes seit einem Jahr in einer Halle in Bremerhaven. Die "Gorch Fock" ist das einzige Schiff der Marine, das seit drei Jahren ohne Unterbrechung in einem Schwimmdock liegt. Allein die Kosten für die Nutzung des Docks gehen in die Millionen. Den Auftrag zur Überholung hatte im Herbst 2015 die Elsflether Schiffswerft bekommen. Da diese Werft kein eigenes Dock für die "Gorch Fock" hat, musste sie ein Dock in Bremerhaven mieten.

Kritik vom Bund der Steuerzahler

Wann die erste Auslandsreise starten kann, ist aber auch noch nicht klar. Die Planung der "Gorch Fock"-Sanierung hatte auch der Bund der Steuerzahler mehrfach deutlich kritisiert. "Für die Steuerzahler wäre es besser gewesen, wenn das Schiff diesen Jahrestag nicht erlebt hätte, sondern ein Neubau in Auftrag gegeben worden wäre", so Rainer Kersten vom Bund der Steuerzahler.

"Durch diese Fehlplanung müssen jetzt viele Jahrgänge von Kadetten der Marine ohne eine gute seemännische Grundausbildung auskommen. Und ein Ende ist noch nicht absehbar. Das ist ein einziges Desaster für die Marine", so Kersten.

Kiel Kirchliche Auszeichnung - Ansgarkreuz für Uwe Trautsch
Martin Geist 11.12.2018
Jürgen Küppers 11.12.2018
Kiel Gutes tun im Advent - Tafel Kiel braucht Ehrenamtler
11.12.2018