Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Freigabe zur Kieler Woche fraglich
Kiel Freigabe zur Kieler Woche fraglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:02 01.06.2018
Von Frank Behling
Foto: Der Fähranleger Schilksee ist im Winter versandet. Ob er zur Kieler Woche angelaufen werden kann, ist weiter fraglich.
Der Fähranleger Schilksee ist im Winter versandet. Ob er zur Kieler Woche angelaufen werden kann, ist weiter fraglich. Quelle: Frank Behling
Anzeige
Kiel

Die Einbindung des Olympiahafens Schilksee in den Fährverkehr wird von der Stadt ausdrücklich gewünscht. Gerade zur Kieler Woche nutzen Tausende Gäste die Fähren der Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel für die Fahrt zu den Segelveranstaltungen in Schilksee. Die Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel kann bis auf Weiteres jedoch nur Strande anlaufen. Zur Kieler Woche wäre das für Besucher ein beschwerlicher Umweg.

Eine Sandbank ist aber im Weg. Nach zwei Wochen liegen jetzt erste Erkenntnisse über den Umfang der Versandung vor. Wie die Stadt Kiel auf Anfrage mitteilt, hat eine Wassertiefenpeilung eine Versandung von etwa einem Meter ergeben, die die Wassertiefe für das Wendemanöver der Fördeschiffe einschränkt.

Eine Berechnung der Fläche mit den Peilungsergebnissen ergab eine zur Baggerung anstehende Menge von etwa 100 Kubikmetern Seesand. Da es sich  um eine Unterhaltungsmaßnahme handelt, wäre diese Baggerung zunächst genehmigungsfrei, solange keine geschützten Biotopflächen betroffen sind. Um dies auszuschließen, wurde ein Büro für technischen Umweltschutz beauftragt, das derzeit mögliche Ablagerungsflächen für den Sand in der Bucht untersucht.

Der Seesand soll möglichst mit dem sogenannten „Air-Lift-Verfahren“ unter Wasser abgetragen werden. Dabei wird Sand mit einem Schlauch angesaugt und unter Wasser an anderer Stelle zum Sedimentieren gebracht. Für die zu verlagernde Menge Boden werden voraussichtlich etwa zwei Wochen benötigt. Ob der Anleger zur Kieler Woche am 16. Juni wieder angelaufen werden kann, steht in den Sternen.

01.06.2018
Jürgen Küppers 01.06.2018
Kiel Kieler Innenstadt - 100 Bürger nutzten das Forum
Niklas Wieczorek 31.05.2018