Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Leichtes Spiel mit Bahnschienen
Kiel Leichtes Spiel mit Bahnschienen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 08.01.2016
Von Thomas Lange
Wirklichkeit oder Illusion? Die Ehrlich Brothers wollen am Freitag in den Holstenhallen Neumünster eine Eisenbahnschiene verbiegen. Quelle: S. Drüen
Neumünster

Andreas und Chris Ehrlich aus Deutschland sind die neuen Stars der internationalen Magierszene. In Neumünster zeigen sie am Freitag eine Zusatz-Vorstellung ihrer Erfolgsshow „Magie – Träume erleben“. Hier erleben die Zuschauer unter anderem, wie die Brüder echte Bahnschienen verbiegen. Die Illusionen der Ehrlich Brothers sind so fantastisch, dass selbst David Copperfield Aufführungsrechte bei dem Brüderpaar angefragt hat. Und Uri Geller war dermaßen beeindruckt, dass er die Ehrlich Brothers zu sich nach London einlud. In seinem Garten haben die Magier dann eine Bahnschiene verbogen – sie steht jetzt als Kunstwerk in Gellers öffentlichem Park direkt an der Themse.

8. Januar, 20 Uhr: Holstenhalle, Justus-von-Liebig-Straße 2-4, Neumünster. Eintritt 41,20 bis 117,90 Euro/Ermäßigungen. Karten Tel. 0180/5004159.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Bürgerbeteiligung - Werbung für den Windpark

Der Vorsitzende des Vereins „Bürger Energie“ verfolgt ein konkretes Ziel: Die Gründung einer Energie-Genossenschaft, bei der Bürger Anteile an einem oder zwei Windrädern im geplanten Windpark Flintbek/Meimersdorf erwerben können.

Jürgen Küppers 08.01.2016

Husten, Schnupfen, Heiserkeit – im Winter haben Erkältungsmittel Hochkonjunktur. Besonders häufig werden Arzneimittel gegen Reizhusten verordnet, teilte die Techniker Krankenkasse (TK) mit – doch Vorsicht: Es kann zu gefährlichen Wechselwirkungen kommen, warnt die Kasse.

Merle Schaack 08.01.2016

In einem Alten- und Pflegeheim in Kiel-Dietrichsdorf ist es in der Nacht vermutlich durch die Kälte zu einem Wasserrohrbruch gekommen. Die 55 Bewohner mussten innerhalb des Gebäudes verlegt werden. Von einer Evakuierung wurde nach einer ersten Begehung abgesehen.

Günter Schellhase 08.01.2016