Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Experiment zündete (noch) nicht
Kiel Experiment zündete (noch) nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 13.09.2018
Von Jürgen Küppers
Ins virtuelle Barcamp in der Alten Post „verirrten“ sich nur wenige Besucher. Auch im Internet blieb die Beteiligung an der Diskussion sehr überschaubar. Quelle: Frank Peter
Kiel

Eigentlich hätte die Alte Post bersten müssen vor Besuchern. Tat sie aber nicht. Dabei verhieß das Thema des „Virtuellen Barcamps“ Spannung pur: Eine Gewerkschafterin und ein Arbeitgeberfunktionär diskutierten über Chancen und Risiken der Digitalisierung in der (Kieler) Arbeitswelt.

Und das vor großem Internet-Publikum per Livestream, so die Hoffnung. Doch PC-User und Analog-Besucher machten sich an diesem Dienstagnachmittag so rar, dass man sie allesamt an vier Händen hätte abzählen können.

Große Themen vor überschaubarem Publikum

Dabei gab sich der Unternehmensverband (UV) Kiel alle Mühe, „als besondere Verbeugung vor der #diwokiel2018“ ein innovatives Veranstaltungsformat zu etablieren.

Auf der Facebook-Seite der Digitalen Kieler Woche konnten die User die einstündige Veranstaltung nicht nur live verfolgen, sondern sie durch eigene Kommentare oder Fragen auch steuern. Was allerdings angesichts der maximal zugeschalteten neun Streamer ziemlich in den Hintergrund geriet.

So diskutierten Ingo Scheuse (Geschäftsführer Unternehmensverband Kiel) und Stephanie Schmoliner (Geschäftsführerin IG Metall Kiel-Neumünster) große Themen vor überschaubarem Publikum.

Digitalisierung schafft Freiraum für Kreativität

Wer dabei den sonst üblichen Schlagabtausch von Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter erwartet hatte, sah sich getäuscht. Denn im Kern waren sich beide überraschend einig: Digitalisierung berge trotz vieler Ungewissheiten unter dem Strich mehr Chancen als Risiken – für Unternehmen wie Mitarbeiter gleichermaßen.

„Zum Beispiel, wenn Digitalisierung dafür sorgt, dass stupide Arbeiten wegfallen“, erklärte Ingo Scheuse. Das wiederum schaffe Freiräume zur Entwicklung kreativen Potenzials. „Kreativität wird auch dringend benötigt, wenn Unternehmen mit der unglaublich schnellen technischen Entwicklung und den damit eröffneten Möglichkeiten Schritt halten wollen.“

Kiel Hörnbad in Kiel - Eröffnung auf Raten

Wenn Anfang Oktober die ersten Besucher ins neue Sport- und Freizeitbad strömen, können sie noch nicht das volle Aqua-Spaß-Programm erwarten. Denn trotz des wieder verschobenen offiziellen Eröffnungstermins (vom 28. September auf den 5. Oktober) werden dann nicht alle Becken fertig sein.

Jürgen Küppers 13.09.2018

Oberligist Inter Türkspor, der aus sieben Spielen erst sechs Punkte holte, muss längere Zeit auf zwei seiner Stammkräfte verzichten. Kevin Wendt zog sich einen Muskelfaserriss zu und wird mindestens zwei weitere Wochen ausfallen. Driton Gashi erlitt eine schwere Bänderdehnung im Sprunggelenk.

12.09.2018

Louis Reinicke vom Kieler MTV ist von den Sportbuzzer-Usern zum Helden der Woche gewählt worden. Der Angreifer des KMTV schnürte beim 6:3-Auswärtserfolg auf der Waldwiese beim VfB Kiel einen Dreierpack und setzte sich so mit 48,6 Prozent der Stimmen gegen seine Konkurrenz durch.

12.09.2018