Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Düsternbrook zwischen Glanz und Meer
Kiel Düsternbrook zwischen Glanz und Meer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 10.08.2012
Von Christoph Jürgensen
Ein romantisches Fleckchen Kiel mit wundervollem Ausblick: Zwar ist die Sicht auf die Förde vom Pavillon-Türmchen mit seiner schmiedeeisernen Haube noch besser, wenn die Kronen der Bäume keine Blätter tragen. Aber beschaulich ist es im Alten Botanischen G
Ein romantisches Fleckchen Kiel mit wundervollem Ausblick: Zwar ist die Sicht auf die Förde vom Pavillon-Türmchen mit seiner schmiedeeisernen Haube noch besser, wenn die Kronen der Bäume keine Blätter tragen. Aber beschaulich ist es im Alten Botanischen G Quelle: cjue: Christoph Jürgensen
Kiel

Gibt man „Düsternbrook“ im Internet in eine Suchmaschine ein, erscheint an erster Stelle nicht das Seebad oder die Privatschule, die Tennisgesellschaf...

Mehr zum Thema
Stadtteil-Serie, Teil III - Brunswik: Verschlungen von der Großstadt

Ein idyllisches Dörfchen, am Hang gelegen, mit reetgedeckten Bauernhäusern, kleinen Katen und Gärten, dahinter weite Felder und Wiesen: Dieses Bild liegt fern, wenn Autos die vierspurige Brunswiker Straße entlangbrettern. Auch der Eindruck einer lebendigen Geschäftsstraße ist hier irgendwann verloren gegangen. Heutiger Anziehungspunkt des Stadtteils Brunswik ist die „Holtenauer“.

Christoph Jürgensen 10.08.2012
Stadtteil-Serie, Teil II - Blücherplatz: Positives Image lockt

Wohl kaum ein Kieler Stadtteil hat derzeit ein so positives Image wie der „Blücher“. Ob junge Familien oder ältere Herrschaften, studierende Neukieler oder Alteingesessene: Der Stadtteil Blücherplatz ist vielseitig. Gleichzeitig stehen Blücherplatz und Umgebung mit ihrer wilhelminischen Bausubstanz für Bodenständigkeit und Kontinuität.

Christoph Jürgensen 10.08.2012
Stadtteil-Serie, Teil I - Altstadt: Die kleine Wiege

Die Altstadt ist der kleinste Stadtteil und gleichzeitig der Mittelpunkt Kiels. Hier liegen die geschichtlichen Wurzeln der Landeshauptstadt. Und hier schlägt immer noch ihr Herz.

Christoph Jürgensen 06.08.2012