Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Zehn Verletzte bei Feuer auf Fregatte
Kiel Zehn Verletzte bei Feuer auf Fregatte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 19.09.2018
Von Frank Behling
Zehn Soldaten erlitten Rauchvergiftungen an Bord der Fregatte "Schleswig-Holstein". Kiel wurde als Nothafen angelaufen Quelle: Frank Behling
Anzeige
Kiel

Es war diesmal keine Übung. Nach dem Auslaufen aus Flensburg sollte die Besatzung der Fregatte "Schleswig-Holstein" am Montag eigentlich die Einsatzprüfung beginnen. Auf dem Programm stand die Abnahme des Führungs- und Waffeneinsatzsystems. Doch das ging schief. Gegen 20 Uhr gab es an Bord eine Rauchentwicklung. "Es gab einen Kabelbrand in einer Schalttafel im Heck", so ein Marinesprecher. 

Soldaten erlitten Rauchvergiftung

Die Besatzung konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen und löschen. Da es jedoch eine starke Rauchentwicklung unter Deck gab, erlitten zehn Soldaten Rauchvergiftungen. Ein Soldat sogar etwas schwerer. Er wurde kurz vor 21 Uhr durch den alarmierten Rettungskreuzer "Berlin" von Bord geholt. Sieben weitere Soldaten wurden im Marinestützpunkt Kiel von Rettungswagen abgeholt und in Krankenhäuser gebracht. Zwei Soldaten kamen mit leichten Rauchvergiftungen davon und konnten an Bord bleiben.

Anzeige

Der Schaden wurde bereits begutachtet und untersucht. "Die Schäden können in Kiel repariert werden. Die Ersatzteile sind angefordert. Wir gehen davon aus, dass die Fregatte bereits nächste Woche wieder auslaufen kann", so der Marinesprecher.

Matratzen sind kontaminiert

Neben der Schalttafel müssen auch etliche Matratzen ausgetauscht werden, da sie mit dem giftigen Brandrauch kontaminiert wurden. Außerdem laufen an Bord umfangreiche Reinigungsarbeiten.

Die Fregatte "Schleswig-Holstein" wird in der Marine dringend benötigt. Von den neun Fregatten der Marine sind nur noch vier voll einsatzbereit. Die anderen liegen in Werften oder warten auf Plätze in den Werften.

Martina Drexler 19.09.2018
Imke Schröder 19.09.2018
Jürgen Küppers 19.09.2018
Anzeige