Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Rollator sorgte für Feuerwehreinsatz
Kiel Rollator sorgte für Feuerwehreinsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 30.09.2018
Von Frank Behling
Foto: Um kurz nach zwölf herrschte wieder Ruhe am Bootshafen.
Um kurz nach zwölf herrschte wieder Ruhe am Bootshafen. Quelle: Kerstin Tietgen
Anzeige
Kiel

Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr haben am Sonntagmittag den Bootshafen nach einer vermissten Person abgesucht. Kurz nach 11 Uhr war der Polizei ein direkt am Bootshafen abgestellter Rollator gemeldet worden. Da der Gehwagen unweit der Kaikante des Bootshafens stand, waren Passanten beunruhigt. Es bestand die Sorge, dass die Eigentümerin in das Gewässer gefallen sein könnte.

"Vermisste" saß in Restaurant

Die alarmierten Einsatzkräfte des Löschzugs der Berufsfeuerwehr setzten ein Boot aus und suchten die Kaikanten rund um das Gewässer ab. Zeitgleich konnte die Polizei über Hinweise am Rollator die Besitzerin ermitteln. Sie war angesichts des sonnigen Herbstwetters auf einem Ausflug und hatte den Rollator lediglich in der Nähe des Bootshafens "geparkt". Als die Polizei sie telefonisch erreichte, saß sie in einer Gaststätte unweit des Bootshafens und hatte von dem Einsatz draußen noch nichts mitbekommen.

Keine Kosten für den Einsatz

Der Einsatz konnte sofort beendet werden und die Einsatzkräfte waren kurz vor 12 Uhr alle wieder auf der Wache. Da das Abstellen eines Gehwagens am Bootshafen nicht strafbar ist, muss die Frau nicht mit Kosten für den Einsatz rechnen.

Annette Göder 30.09.2018
Kiel Amateurspiel der Woche - VfB Kiel gegen den Wiker SV im Video
30.09.2018
Kiel Stadtwerke Kiel - Grüne Spur zu den Lecks
Frank Behling 30.09.2018