Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Ausgezeichnete Gelehrtenschülerinnen
Kiel Ausgezeichnete Gelehrtenschülerinnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:25 26.06.2019
Von Sebastian Ernst
Die Gelehrtenschülerinnen Sila Akcay (l.) und Greta Balow aus Kiel haben das Projekt "Schenke ein Lächeln" gegründet. Sie Besuchen regelmäßig Kinder im Krankenhaus, um mit ihnen zu spielen. Quelle: Sven Janssen
Kiel

Dort spielen, lesen oder basteln sie mit den Vier- bis Zwölfjährigen. "Wir haben beide Krankenhausaufenthalte durchgemacht", sagt Sila Akcay. "Wir wissen wie einsam und langweilig das ist."

Seit der Anfangsphase des Projekts im Februar haben die beiden Neuntklässlerinnen die Besuche noch alleine übernommen. "Aber ab August haben wir ein Team von sechs Mitstreitern aus der neunten Klasse der Gelehrtenschule", sagt Sila Akcay. "Dann wollen wir zweimal in der Woche ins Krankenhaus gehen, bisher nur montags."

Jede Woche setzen sich die beiden zusammen, um die Besuche zu planen. "Kinder, die in der Lage sind, nehmen wir meistens mit ins Spielzimmer", sagt Greta Balow. Wenn der Gesundheitszustand das nicht zulässt, kommen die beiden eben mit dem Spielzeug ans Bett. "Manchmal reden wir auch einfach nur mit den Kindern."

Einsatz für den guten Zweck

Über das soziale Engagement ihrer Schülerinnen freut sich auch Schulleiterin Sinje Wischtukat. "Aus der Sicht einer Pädagogin kann es doch besser gar nicht laufen, als dass sich Schülerinnen von sich aus für andere einsetzen", sagt sie. "Toll ist, dass wir die räumliche Nachbarschaft zum UKSH nun auch inhaltlich mit Leben füllen."

In ihrem ersten Jahr habe die Schülerschaft immer wieder den Wunsch an sie herangetragen, sich als Schule mehr für den guten Zweck einzusetzen. "Die Gelehrtenschule ist ein altsprachliches und humanistisches Gymnasium. Deswegen ist es doch naheliegend, den humanistischen Aspekt noch weiter in den Vordergrund zu rücken."

Dafür wurde die Humanismus-AG ins Leben gerufen. In regelmäßigen Abständen wird dort unter dem Motto "Was können wir für andere tun" über Projekte diskutiert. "'Schenke ein Lächeln’ ist aber kein Schulprojekt", betont Greta Balow. Die Gelehrtenschule habe sich lediglich als Projektteilnehmer angemeldet. 

Siegern winkt Treffen mit Elke Büdenbender

Seit Dienstag, 18. Juni, gehört die Initiative nun zu den Siegerprojekten des "Children Jugend hilft"-Wettbewerbs. Der Preis wird von der Kinderhilfsorganisation Children for a better World e.V vergeben und ehrt soziales Engagement von Kindern und Jugendlichen zwischen sechs und 21 Jahren.

"Von rund 95 Projekten wurden acht ausgezeichnet", sagt Greta Balow. Gemeinsam mit den anderen Siegerprojekten findet für sie und Sila Akcay im September ein fünftägiges Engagement-Camp in Berlin statt – inklusive Workshops und einem Empfang im Schloss Bellevue mit Wettbewerbsschirmherrin Elke Büdenbender, Frau des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier.

Außerdem ist bei der Preisverleihung ein Kurzfilm über "Schenke ein Lächeln" entstanden, den es ebenfalls im September zu sehen gibt. Ein Preisgeld über 200 Euro haben die beiden Schülerinnen der Gelehrtenschule auch bekommen. "Das fließt aber direkt wieder ins Projekt", sagt Greta Balow. "Davon kaufen wir Spielsachen, Bücher und Werbeprodukte."

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Wassertornado, Insektenhotel oder Verrottungs-Zeitstrahl: Beim Offenen Kanal Kiel an der Kiellinie wird zur Kieler Woche traditionell gemalt, gebastelt und geforscht. Zum 125. Geburtstag der Festwoche wurde das Areal vor dem Geomar nun offiziell auf den Namen Schlaumachwiese getauft.

Christin Jahns 25.06.2019

Kulinarische Weltreise auf kleinstem Raum: 32 Nationen zeigen auf dem Internationalen Markt zur Kieler Woche 2019, für welche Spezialitäten ihr Land steht. Doch wo schmeckt das Essen besonders gut? Unsere Redaktion hat die Stände getestet - die Ergebnisse gibt es im Artikel.

KN-online (Kieler Nachrichten) 25.06.2019

Nicht nur für Besucher, auch für Standbetreiber war es ein vielversprechender Kieler-Woche-Start. Bestes Wetter, gute Umsätze, keine Probleme mit dem neuen Becher-Pfandsystem: So positiv bilanzierten viele Standbetreiber auf dem Internationalen Markt das erste Wochenende.

Jürgen Küppers 25.06.2019