Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel 20.000 Euro von Frau (96) ergaunert
Kiel 20.000 Euro von Frau (96) ergaunert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:32 30.08.2019
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Eine Frau aus Kiel ist Opfer eines Enkeltrickbetrugs geworden. Quelle: Sebastian Gollnow
Kiel

Nachbarn der Seniorin informierten am Donnerstagabend die Polizei Kiel und berichteten, dass die Dame gegen Mittag den Bargeldbetrag an eine Person übergeben habe, die sich zuvor telefonisch als Verwandter ausgegeben und angegeben hatte, dringend Bargeld zu benötigen. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass die in der Pillauer Straße wohnende Frau Opfer des sogenannten Enkeltricks geworden ist.

So wird der Enkeltrickbetrüger beschrieben

Bei dem Abholer soll es sich um einen braun gebrannten, etwa 45 Jahre alten und ca. 170 cm großen Mann mit kräftiger Statur handeln, der mit osteuropäischem Akzent sprach. Zur Tatzeit soll er mit einem weißen Hemd und einer dunklen Anzughose bekleidet gewesen sein.

Zeugen, denen Donnerstag eine solche Person im Bereich Masurenring / Pillauer Straße gesehen haben, sollen sich unter 0431 / 160 3333 bei der Kriminalpolizei melden.

Enkeltrickbetrüger meldeten sich bei weiteren Senioren

Parallel meldeten sich im Verlauf des gesamten Tages rund 20 weitere Personen in Kiel und dem Kreis Plön über 110 bei der Polizei und gaben an, ähnliche Anrufe erhalten zu haben. Sie reagierten allerdings richtig und beendeten die Telefonate. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei rät, stets skeptisch bei derartigen Anrufen zu sein. Lassen Sie sich nicht überrumpeln und beenden Sie das Gespräch. Rufen Sie unter den Ihnen selbst bekannten Rufnummern den Bekannten/Enkel/Verwandten zurück, um sich zu vergewissern. Informieren Sie die Polizei über 110, sollten Sie derartige Anrufe erhalten.

Am Geld mangelt es in der Truppe nicht. Nur: Die Haushaltsmittel können in der Bundeswehr meist nicht so eingesetzt werden, wie die Soldaten es brauchen. Viele Projekte brauchen einfach zu lange, kritisierte der Bundeswehrverband in Kiel.

Frank Behling 30.08.2019

Drei Verletzte und erheblicher Sachschaden sind die vorläufige Bilanz eines Kellerbrandes am Freitagmorgen im Kieler Stadtteil Dietrichsdorf. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie schließt eine Brandstiftung nicht aus.

Frank Behling 02.09.2019

Der Flötenspieler Ingo Koreng zählt seit fast zwei Jahrzehnten zu den Köpfen der Kieler Straßenmusikszene. Seit einiger Zeit versucht ihn ein anonymer Anwohner von seinem Stammplatz vor der Förde Sparkasse in der Holtenauer Straße zu vertreiben. Doch Nachbarn und Ortsbeirat halten zu ihm.

Oliver Stenzel 30.08.2019