Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel 40000 Euro einer Fremden gegeben
Kiel 40000 Euro einer Fremden gegeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:46 15.05.2017
Von Niklas Wieczorek
Ein 80-jähriger Kieler ist Opfer eines Enkeltricks geworden: 40000 Euro zahlte er einer Unbekannten. Quelle: Marijan Murat/dpa
Kiel

Trotz Anzeige wurde den Noldens von der Kripo schnell die Hoffnung genommen, etwas von dem Geld wiederzusehen. „Die Betrüger sind leider hochgradig organisiert“, sagt Matthias Felsch von der Polizei. „Es ärgert uns sehr, dass sich jemand jetzt mit dem mühsam erarbeiteten Geld meiner Eltern ein schönes Leben macht“, sagt Michael Nolden. Und es ärgert ihn auch, dass die Förde Sparkasse das Geld nach Angaben der Noldens ohne eine Frage nach dem Hintergrund herausgegeben hat: „Für mich ist nicht nachvollziehbar, wie sie einem älteren Herrn so viel Geld in die Hand drücken können. Meiner Meinung nach ist das fahrlässig.“

„Wir bedauern es auch sehr, dass ein so hoher Schaden entstanden ist“, sagt André Santen, Sprecher der Bank. Gegen Betrug werde jährlich geschult. „Die Mitarbeiter sind dazu angehalten, aufmerksam zu sein und konkrete Verdachtsfälle zu melden.“ Es sei entscheidend, den Kunden nach Hintergründen zu fragen und die Polizei zu informieren. Im Fall Nolden hatten laut Santen die Maßnahmen allerdings gegriffen: Es habe keinen Grund gegeben, das Geld nicht auszuzahlen, die Polizei sei nicht gerufen worden. Details könne er aber aufgrund des Bankgeheimnisses nicht preisgeben.

Mehr in der Dienstagausgabe der Kieler Nachrichten

Mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit zwischen 88 und 99 km/h hatte der Angeklagte laut Urteil mit seinem Pkw einen Radfahrer am Skandinaviendamm erfasst. Der 49-jährige Familienvater starb noch an der Unfallstelle. Trotzdem wurde der Raser vom Vorwurf der fahrlässigen Tötung freigesprochen.

Thomas Geyer 15.05.2017
Kiel Theodor-Heuss-Ring Verkehrschaos nach Unfall

Nach einem Unfall mit drei Fahrzeugen muss der Theodor-Heuss-Ring in Höhe Barkauer Kreuz kurzzeitig gesperrt werden. In Fahrtrichtung Plön kommt es daher zu erheblichen Behinderungen im Feierabendverkehr - auch weil es im nachfolgenden Verkehr zu einem Auffahrunfall mit einem Lkw kam.

15.05.2017

Neun Tage voller Highlights von Breiten- bis Spitzensport, klangvolle Namen und große Starterfelder – „wir bilden mit unserem Programm die ganze Vielfalt des Segelsports ab“, sagte Kieler-Woche-Organisationsleiter Dirk Ramhorst in der Pressekonferenz am Montag in Hamburg.

Niklas Schomburg 15.05.2017