Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Erste KVG-Busse ab 2020 voll unter Strom
Kiel Erste KVG-Busse ab 2020 voll unter Strom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 20.05.2019
Von Jürgen Küppers
Schon jetzt „betankt“ Jürgen Schulz (59) einen der derzeit 30 KVG-Hybridbusse mit Strom. Mit welcher neuer Technik es der KVG-Fahrer dann beim Tanken und Fahren der voll elektrischen Fahrzeugen zu tun bekommt, „darauf sind wir alle schon sehr gespannt." Quelle: Frank Peter
Anzeige
Kiel

Die persönliche Überbringung der millionenschweren Förderzusage an KVG-Chef Andreas Schulz ließ sich der Staatssekretär im Bundesumweltministerium, Florian Pronold (SPD), am Montag nicht entgehen: "Denn so beliebt wie bei der Übergabe solch hoher Fördersummen sind Staatssekretäre nur selten." 

Mit Hilfe des Geldes hat die KVG viel vor: Bereits im Herbst diesen Jahres sollen zunächst an vier Endhaltestellen (Wik-Kanal, Herthastraße, Narvikstraße, Rungholtplatz) Ladestationen mit Stromabnehmern (Pantografen) für die E-Busse errichtet werden. Die Lieferungen der voll elektrischen Fahrzeuge erfolge etappenweise von Juli 2020 bis Ende 2021. Gleichzeitig ersetzten die E-Busse schrittweise die älteren KVG-Fahrzeuge.

Anzeige

KVG-Innenstadtlinie elf soll öfter in Kiel fahren

Als reine E-Buslinien will die KVG die Linien 6, 11, 31, 32 und 81 ausstatten. Zeitgleich soll die Innenstadtlinie 11 von derzeit zehn Minuten auf einen künftigen 7,5 Minutentakt verdichtet werden. Doch das ist laut KVG-Geschäftsführer Andreas Schulz noch nicht alles. Ende April habe die KVG einen weiteren Förderantrag mit einem Volumen von 17 Millionen Euro an das Bundesumweltministerium gestellt, um weitere 29 E-Busse zu beschaffen - davon 20 mehr als 17 Meter lange Gelenkbusse. "Dann hätten wir es geschafft, rund ein Drittel unserer Flotte auf E-Mobilität umzurüsten."

Außerdem will das Nahverkehrsunternehmen sein Personal massiv aufstocken: 42 Fahrer seien im vergangenen Jahr ausgebildet worden, in diesem Jahr sollen es noch mehr sein. Außerdem gehe der Ausbau des KVG-Betriebsgeländes in der Werftstraße unter anderem mit neuer Lade-Infrastruktur so zügig voran, das diese auch zeitgleich mit der Lieferung der neuen E-Busse zur Verfügung stehe. 

Insgesamt 100 Millionen Euro für E-Mobilität im Kieler ÖPNV

Nach Angaben von Oberbürgermeister Ulf Kämpfer investiere die Stadt in den kommenden Jahren mehr als 100 Millionen Euro in Fahrzeuge und Infrastruktur zum Aufbau der E-Mobilität im Kieler ÖPNV: "Das ist ein echtes Stück Verkehrswende in Kiel, das wir ohne die Unterstützung des Bundes so nicht geschafft hätten", betonte der Verwaltungschef bei der Übergabe des Förderbescheids aus Berlin.

Der hoch willkommene Gast aus der Hauptstadt sah das genauso: "Die Verkehrswende bekommen wir nur hin, wenn wir sie durch konkrete Förderungen auch gestalten", erklärte Staatssekretär Florian Pronold. Eine Zusage, auch den zweiten Förderantrag der KVG zu bewilligen, bedeute dies zwar nicht: "Aber wir wollen helfen, die Trendwende zu schaffen. Unsere erste Tranche liefert dazu schon mal einen ordentlichen Beitrag." 

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier

Niklas Wieczorek 20.05.2019
Sebastian Ernst 20.05.2019
Niklas Wieczorek 20.05.2019
Anzeige