Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Staatsanwaltschaft Kiel erhebt Anklage
Kiel Staatsanwaltschaft Kiel erhebt Anklage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:27 26.01.2017
Von Kristian Blasel
Die Polizei konnte den Angeschuldigten im September in der Kieler Innenstadt festnehmen. Quelle: Frank Behling (Archiv)
Kiel

Dem Angeschuldigten wird unter anderem vorgeworfen, im vergangenen September auf dem Gelände der Kieler Reventlouschule mit einem Insektizid vergiftetes Marzipan ausgelegt zu haben. In zahlreichen Mails wurde der Lebensmittelkonzern Coop zeitgleich aufgefordert, drei Millionen Euro in Bitcoins zu zahlen. Wenige Tage später wurden mehrere Kieler Schulen zeitgleich mit Bomben bedroht. Der Unterricht fiel aus, Polizeikräfte und der Kampfmittelräumdienst durchsuchten die Gebäude.

Nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft gibt es "keine Anhaltspunkte für eine verminderte oder gänzlich aufgehobene Schuldfähigkeit" des Mannes. Dies habe auch ein Gutachten durch einen Sachverständigen ergeben. Nach Angaben des Kieler Landgerichts könnte die Hauptverhandlung noch in diesem Frühjahr aufgenommen werden. Die Entscheidung, ob ein hinreichender Tatverdacht besteht, liegt nun in den Händen der zehnten Strafkammer. 

Auf die Spur des Mannes kamen die Ermittler durch die Auswertung von Videoaufnahmen im Kassenbereich eines Supermarktes. „Wir konnten den Verkaufsweg des Marzipans, das vor der Reventlouschule gefunden wurde, nachvollziehen“, sagte Kiels Kripochef Rolfpeter Ott am Tag der Festnahme.

Zeitleiste: So lief die Marzipanerpressung

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema
Kiel Coop-Erpresser - Der Spuk ist vorbei

Aufatmen in Kiel: Ein SEK hat am Montagmorgen den mutmaßlichen Coop-Erpresser festgenommen. Um 4.01 Uhr stürmten Beamte die Wohnung eines 38-jährigen Deutschen in der Kieler Innenstadt. Polizei und Staatsanwaltschaft sind sich sicher, den Täter gefunden zu haben. Dieser soll allein gehandelt haben.

Kristian Blasel 20.09.2016

Der mutmaßliche Erpresser, der an einer Kieler Schule vergiftete Marzipanherzen ausgelegt hat, hat nach Angaben der Ermittler ein Insektenmittel benutzt. Der Stoff wirke gegen Insekten, sei beim Menschen aber nicht tödlich, sagte ein Polizeisprecher am Montag in Kiel auf einer Pressekonferenz.

Kristian Blasel 19.09.2016

Der mutmaßliche Marzipan-Erpresser, der drei Millionen Euro von Coop forderte, ist am Montagmorgen in seiner Wohnung festgenommen worden. Der 38-Jährige hatte nach Informationen der Kieler Nachrichten erneut mit Gift-Anschlägen gedroht. Zeitgleich gab es eine weitere Durchsuchung in Kiel.

Kristian Blasel 20.09.2016
Kiel Programm der Stadt - Kiel feiert 100 Jahre Revolution

Noch bis vor wenigen Jahren stritten Historiker über die Bewertung des Kieler Matrosenaufstands 1918. Heute gilt er als Geburtsstunde der Demokratie und Schlüsselereignis der deutschen Geschichte. Schon vor dem großen Jubiläum stimmt die Stadt Kiel mit Ausstellungen und Veranstaltungen ein.

Martina Drexler 26.01.2017

Eine Schaukel, ein Schwebebalken und viel grauer Sand – so sieht der Spielplatz in der Waisenhofstraße aus. Graue Tristesse geht von der Anlage aus, die nichts mit der Jahreszeit zu tun hat. Der Platz an der Waisenhofstraße wird als eine mögliche Fläche für Wohnungsbau geprüft und deshalb derzeit nicht aufgewertet.

Anne Steinmetz 26.01.2017
Kiel Veranstaltung in Lübeck am 26.01.2017 - Christie’s im Hansemuseum

Besitzen Sie Silber, Gemälde, Schmuck und Kunstgegenstände? Und wissen Sie nicht um deren Wert und Bedeutung? Die Experten von Christie’s, dem bedeutendsten Kunstauktionshaus der Welt, laden am Donnerstag in Lübeck zum Schätztag ein.

Thomas Lange 26.01.2017