Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Abschiebung: Studt stellt sich gegen de Maizière
Kiel Abschiebung: Studt stellt sich gegen de Maizière
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:45 25.04.2016
Von Ulf Dahl
Foto: Hoffnung für die im Fall Sophienhof fälschlich beschuldigten Afghanen: Innenminister Stefan Studt will nach Lösungen suchen.
Hoffnung für die im Fall Sophienhof fälschlich beschuldigten Afghanen: Innenminister Stefan Studt will nach Lösungen suchen. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Kiel

Innenminister Stefan Studt (SPD) kündigte zudem Gespräche mit dem zuständigen Kreis Rendsburg-Eckernförde an, damit die Familie nicht auseinandergeri...

Mehr zum Thema
Afghane schildert Tathergang - Was im Sophienhof geschah

Auf seinen ersten Besuch im Kieler Sophienhof hatte sich Obeydallah A. gefreut. Am 25. Februar fuhr der 26-Jährige aus Felde gemeinsam mit dem minderjährigen Bruder Javid (15) sowie seinem Cousin Bahridin (19) mit der Bahn nach Kiel. Was dann geschah, schilderte er den Kieler Nachrichten mit Hilfe eines Übersetzers.

Torsten Müller 24.04.2016

Laut Rolf-Oliver Schwemer, Landrat von Rendsburg-Eckernförde, muss keiner der beiden Felder Afghanen befürchten, kurzfristig abgeschoben zu werden. Das weitere Verfahren nimmt seinen normalen Gang. Ich gehe nicht davon aus, dass wir dem zeitliche Priorität einräumen“, erklärte Schwemer.

Christian Hiersemenzel 23.04.2016

Das Asyl-Schnellverfahren gegen die fälschlicherweise beschuldigten Flüchtlinge aus Felde hat im Landeshaus Empörung ausgelöst. Vertreter aller Parteien kritisierten, dass die Polizei die Daten der zwei Afghanen nach den Vorfällen im Kieler Sophienhof weitergeleitet hatte.

Ulf Billmayer-Christen 23.04.2016
Jennifer Ruske 24.04.2016
Sparkassen-Arena - Träumen mit den Amigos in Kiel
Volker Rebehn 24.04.2016
Günter Schellhase 24.04.2016