Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Bürgermeisterin verspricht Aufklärung
Kiel Bürgermeisterin verspricht Aufklärung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:42 20.12.2018
Von Kristian Blasel
Die Eltern Sükriye-Hanim und Serdar Topaloglu mit ihrem Sohn Umut-Can, der während eines Kita-Ausflugs in einen Teich gestürzt ist. Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Treutel bekräftigte, dass man zu den Details des Unfallgeschehens keine Angaben machen werde, bis der Hergang vollständig aufgearbeitet sei. „Natürlich werden wir transparent und offen über den Vorfall berichten – dies ist aber erst nach einer umfangreichen internen und polizeilichen Aufarbeitung möglich.“ Umut-Can war wie berichtet während eines Ausflugs seiner Kindertagesstätte Hangstraße im Stadtteil Ellerbek in einen Teich gestürzt. Nach Zeugenaussagen haben die Betreuerinnen dies erst verspätet bemerkt. Der Junge wurde reanimiert und ist nach einem Klinikaufenthalt wieder bei seinen Eltern. 

Kinder in Kiel müssen ab sofort immer Warnwesten bei Ausflügen tragen

Aber auch kurzfristig soll es schon Veränderungen geben, teilte Treutel mit. So müssen Kinder in der Landeshauptstadt ab sofort immer Warnwesten tragen, wenn sie für Spaziergänge und Ausflüge das Kita-Gelände verlassen. Bislang war dies nur vorgeschrieben, wenn sie an Straßen entlanggehen. Eine Begehung des Unfallortes habe bereits stattgefunden. Das Grünflächenamt, das am Montag den betroffenen Böschungsabschnitt abgeschirmt hat, prüft nun, „ob ein Umbau dieser Böschung dauerhaft sinnvoll ist“. 

Kiel Bürgermeisterin Renate Treutel warnt Gerüchten im Netz

Die Bürgermeisterin warnte, dass „Gerüchte und unscharfe Diskussionen über den Vorfall, wie sie derzeit zum Beispiel in manchen sozialen Netzwerken stattfinden“, niemandem helfen würden. Sie stehe gemeinsam mit der Leiterin des Amtes für Kinder- und Jugendeinrichtungen mit den Eltern im Kontakt und habe ihnen „umfängliche Unterstützung“ angeboten.

Mehr Nachrichten aus Kiel finden Sie hier.

Die Kieler Verkehrsgesellschaft (KVG) stellt noch in diesem Monat 19 nagelneue Hybrid-Gelenkbusse in Dienst. Damit verfügt die KVG jetzt über 30 Busse mit der klimafreundlicheren Technik, das sind 17 Prozent der Flotte. 16 alte Diesel-Busse werden dafür aus dem Verkehr gezogen.

Michael Kluth 20.12.2018

Er betraf etwa 2700 Haushalte, schätzten die Stadtwerke Kiel: Im Norden der Stadt, rund um den Blücherplatz und in Düsternbrook, war am Donnerstagnachmittag der Strom ausgefallen. Von 14.50 Uhr bis 15.50 Uhr habe es keine Versorgung gegeben, erläuterte Sprecher Sönke Schuster.

Niklas Wieczorek 20.12.2018

Im Prozess um den Tod von vier Bootsflüchtlingen, darunter drei Kinder, bei der Überfahrt von der Türkei nach Griechenland hat das Kieler Landgericht einen Schleuser aus dem Irak zu sechs Jahren Haft verurteilt.

20.12.2018