Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Fall in Kiel: Betrüger versprechen die große Liebe – und kassieren ab
Kiel

Fall in Kiel: Betrüger versprechen die große Liebe - und kassieren ab

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 19.10.2021
Von Florian Sötje
Die Polizei Kiel warnt vor dem sogenannten Love-Scamming, einer Betrugsmasche im Internet, bei der Opfern die große Liebe vorgetäuscht wird.
Die Polizei Kiel warnt vor dem sogenannten Love-Scamming, einer Betrugsmasche im Internet, bei der Opfern die große Liebe vorgetäuscht wird. Quelle: Juliane Häckermann
Anzeige
Kiel

Sie sind auf Online-Partnerbörsen oder in sozialen Netzwerken auf der Suche nach Opfern: Die Kriminalpolizei Kiel warnt vor dem Betrug mit vorgetäuschter Liebe. Beim sogenannten Love- oder Romance-Scamming wird Betrugsopfern die große Liebe oder das schnelle Geld versprochen. Eine 52-Jährige hatte Anfang Oktober bei der Polizei Kiel eine solche Straftat angezeigt, nachdem sie rund 27.000 Euro an Betrüger überwiesen hatte.

Unbekannter schrieb 52-jähriges Opfer in einem sozialen Netzwerk in englischer Sprache an

Nach Angaben der Polizei war die Frau vor einigen Monaten online in einem sozialen Netzwerk von einem Unbekannten in englischer Sprache angeschrieben worden. Der Mann habe angegeben, aus den Vereinigten Staaten zu stammen und derzeit in Hamburg als Kampfoffizier und Arzt stationiert zu sein. Die Frau habe auf die große Liebe gehofft.

Der Newsletter der Kieler Lokalredaktion

Einen Überblick über das, was die Menschen in der Stadt bewegt, bekommen Sie jeden Mittwoch in Ihr Postfach

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Zudem hatte der Unbekannte ihr offenbar Geld versprochen. Da dieses aus dem Ausland stammen sollte, müssten zuvor jedoch Gebühren gezahlt werden. Die Frau überwies daraufhin rund 27.000 Euro auf ein deutsches Konto, dass ihr von der Internetbekanntschaft genannt worden war. Das Kommissariat 14 der Kieler Kriminalpolizei hat in diesem Fall die Ermittlungen wegen des Verdachts des Betruges in einem besonders schweren Fall aufgenommen.

19.10.2021
KN-online (Kieler Nachrichten) 19.10.2021
Florian Sötje 19.10.2021