Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Abschlepp-Arien sorgen für Ärger
Kiel Abschlepp-Arien sorgen für Ärger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 21.10.2019
Von Steffen Müller
Immer wieder im Fokus: das Abschleppen in der Kieler Innenstadt bei Veranstaltungen. Zuletzt häuften sich die Einsätze. Quelle: Ulf Dahl
Kiel

In Erinnerung sind vor allem zwei große Abschlepp-Aktionen am Exerzierplatz während der großen Klima-Demonstration Ende September und auf dem Blücherplatz während der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit. Damals mussten jeweils mehr als 50 Autos entfernt werden, die Abschleppunternehmen kamen mit dem Umparken kaum hinterher. Die betroffenen Fahrzeughalter argumentieren, dass sie die Halteverbotsschilder nicht gesehen hätten. Da viele andere Autos auch auf dem Platz gestanden hätten, hätten sie nicht auf mögliche Hinweistafeln geachtet. 

Autofahrer sind in der Pflicht

Als Ausrede kann das allerdings nicht gelten. "Der Parkvorgang endet nicht mit dem Abstellen des Fahrzeugs. Verkehrsteilnehmer haben nach Abstellen ihrer Fahrzeuge die Pflicht, sich im Umfeld umzusehen und zu vergewissern, dass sie ihr Fahrzeug dort tatsächlich abstellen können", sagt Stadtsprecher Arne Gloy. "Dies gilt insbesondere im innerstädtischen Bereich, da dort immer mit Baumaßnahmen oder Veranstaltungen zu rechnen ist."

Vorschriften werden eingehalten

Auch Kritik an den Hinweisschildern weist die Stadt zurück. Aussehen und Größen der Verkehrszeichen werden durch die Straßenverkehrsordnung (StVO) und den Verkehrszeichenkatalog vorgegeben, berichtet Gloy. "Selbstverständlich werden die vom Gesetzgeber vorgegebenen Größen auch bei den mobilen Halteverbotsschildern eingehalten." Der Gesetzgeber schreibt vor, dass Schilder mindestens drei volle Tage vor Beginn eines Halteverbots darauf hinweisen müssen. Die Stadt Kiel lässt die Verkehrszeichen in der Regel fünf Tage vorher aufstellen. Die Beschilderung wird jeweils mindestens an den Einfahrten des Exerzierplatzes beziehungsweise Blücherplatzes mit dem Zusatz aufgestellt, dass die Regelung auf dem gesamten Platz gilt. 

Verstärkte Kontrollen bei Großveranstaltungen

Kritik gibt es außerdem von Anwohnern nicht nur am Exerzier- und Blücherplatz, dass bei Großveranstaltungen in der Stadt vom Ordnungsamt verstärkt gegen Falschparker vorgegangen wird. Das betrifft besonders die Heimspiele des THW Kiel in der Sparkassen-Arena. Dass es bei einer vollen Halle tatsächlich mehr Kontrollen gibt, bestätigt Stadtsprecher Arne Gloy. "Die Entschärfung der Parkplatzsituation im innerstädtischen Bereich ist uns ein besonderes Anliegen. Während sämtlicher größerer Veranstaltungen in der Sparkassen-Arena finden aufgrund der erhöhten Gefährdungslage verstärkt Kontrollen des ruhenden Verkehrs in den an- und umliegenden Straßen statt."

Video: Abschlepp-Aktion auf dem Blücherplatz Kiel

Innenstadtbewohner fordern Überwachungen

Gerade bei dichtem Verkehrsaufkommen sei die Einhaltung der öffentlichen Sicherheit besonders wichtig, da es durch ordnungswidrig abgestellte Fahrzeuge zu einer weiteren Zunahme von Gefahrensituationen kommen könnte, führt Gloy fort. "Wir sind deshalb gehalten, insbesondere zu verkehrsreichen Zeiten, in denen vermehrt Verstöße gegen Parkverbote zu erwarten sind, Kontrollen in den entsprechenden Bereichen durchzuführen, um den ordnungsgemäßen Straßenverkehr in den besagten Gebieten aufrecht- und Flucht- und Rettungswege zu erhalten." Die Stadt könne den Besuchern der THW-Heimspiele weder gestatten, beispielsweise Gehwege, Feuerwehrzufahrten oder Parkplätze für Menschen mit Behinderungen zu nutzen, noch andere Regelungen außer Kraft zu setzen. Das werde auch insbesondere von den Bewohnern der Innenstadt immer wieder eingefordert, betont Gloy

Parkleitsystem wird überarbeitet

Er verweist auf die vielen Parkhäuser in der Innenstadt, insbesondere auf den Neubau am ZOB. Abhilfe könnte ein neues Parkleitsystem schaffen, das in Planung ist. "Das Baudezernat wird in Kürze einen Auftrag zur Überarbeitung des Parkleitsystems erteilen", kündigt Gloy an. Im Rahmen des Auftrags wird auch ein Konzept mit zusätzlichen Anzeigenstandorten erarbeitet werden. Vorgesehen ist, dass bei Großveranstaltungen künftig jeweils auch auf Parkmöglichkeiten in den Parkhäusern des Umfelds hingewiesen wird.

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Anders als in vielen anderen deutschen Städten scheint eine Stabilisierung des Mietmarktes in Kiel nicht absehbar. Nach Angaben der des Immobilienportals Immowelt verteuerten sich die Angebote in der Landeshauptstadt im vergangenen Jahr um fünf Prozent.

21.10.2019

Groß war das Bedauern in Kiel, als bekannt wurde, dass das Restaurant Louf an der Kiellinie im Dezember seinen Betrieb einstellt. Das schleswig-holsteinische Finanzministerium, dem das Grundstück gehört, hat nun eine Entscheidung getroffen, wie es dort weitergehen soll – es bleibt ein Restaurant.

Steffen Müller 21.10.2019
Kiel Fußball-Landesliga - TSV Kronshagen baut Vorsprung aus

An der Tabellenspitze der Fußball-Landesliga Schleswig baut der TSV Kronshagen mit einem 1:0-Erfolg gegen den Gettorfer SC den Vorsprung aus. TSV-Joker Florian Krege erzielte nur vier Minuten nach seiner Einwechslung das Tor des Tages zum 1:0 für die Kronshagener.

Reinhard Gusner 21.10.2019