Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Festakt zur "Gorch Fock" wird abgesagt
Kiel Festakt zur "Gorch Fock" wird abgesagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 13.12.2018
Ein Bild aus glücklichen Tagen: Die „Gorch Fock“ wird 60. Der Festakt fällt vorerst aus. Quelle: Thomas Eisenkrätzer (Archiv)
Anzeige
Kiel

Im Zusammenhang mit der Sanierung des Segelschulschiffs „Gorch Fock“ geht das Verteidigungsministerium einem Korruptionsverdacht nach. Die Obleute des Bundestags-Verteidigungsausschusses wurden bereits am Mittwoch darüber unterrichtet, dass sich ein Mitarbeiter des Marinearsenals Wilhelmshaven bei seinen Vorgesetzten selbst der Vorteilsnahme bezichtigt hat. Am Donnerstag schaltete das Ministerium die Staatsanwaltschaft Osnabrück per schriftlicher Mitteilung ein.

Der Mann war nach Angaben aus dem Verteidigungsausschuss für die „technische Preisprüfung“ bei der „Gorch Fock“-Reparatur zuständig. Er soll vergünstigte Darlehen mindestens von einem großen Auftragnehmer erhalten haben.

Anzeige

Festakt für "Gorch Fock" vorerst abgesagt

Der Korruptionsverdacht wird nur wenige Tage vor dem 60. Geburtstag der „Gorch Fock“ bekannt. Ein für Montag an der Marineschule Mürwik geplanter Festakt anlässlich des 60. Jahrestages der Indienststellung des Schiffes wurde nun jedoch wegen des Korruptionsverdachts vorerst abgesagt. Der Termin werde verschoben, sagte ein Marinesprecher. Näher will sich die Marine am Freitag äußern.

Das Ministerium wollte sich am Donnerstag unter Hinweis auf die laufenden Ermittlungen nicht weiter zu dem Fall äußern. „Der Anfangsverdacht war ausreichend, um die zuständige Staatsanwaltschaft zu informieren – diese Information ist erfolgt“, sagte ein Sprecher.

Wann die „Gorch Fock“ wieder in See stechen wird, ist noch nicht ganz klar. Im November wurde bekannt, dass die Reparaturarbeiten ein Jahr länger dauern werden als geplant. Nach jetzigem Stand soll der Dreimaster statt im kommenden Frühjahr erst 2020 wieder auslaufen.

Von KN/dpa

Kristiane Backheuer 13.12.2018
Thomas Paterjey 13.12.2018
13.12.2018
Anzeige