Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Musik, Kultur und andere Köstlichkeiten
Kiel Musik, Kultur und andere Köstlichkeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 29.07.2014
Von Jennifer Ruske
Foto: Anstoßen auf einen gelungenen Festival-Tag: Beate Hollatz, Helga von Roeder-Großmann, Sigrid Kaßen, Heidrun Gehrke und Christian Böhme (von links) freuen sich über das gemeinsame Musikerlebnis.
Anstoßen auf einen gelungenen Festival-Tag: Beate Hollatz, Helga von Roeder-Großmann, Sigrid Kaßen, Heidrun Gehrke und Christian Böhme (von links) freuen sich über das gemeinsame Musikerlebnis. Quelle: Jennifer Ruske
Anzeige
Kiel

Fein geschmückt präsentierte sich die Einkaufsstraße den Besuchern. Und die kamen zahlreich in die Altstadt. An die 5000 Menschen lauschten am Sonnabendnachmittag an zwei Bühnen den verschiedenen Künstlern.

Musik, Kultur, Spaß und Köstlichkeiten in wunderbarer Atmosphäre bot der Festival-Tag auch zu seinem zehnten Jubiläum. In diesem Jahr stand – wie auch beim Schleswig-Holstein Musik Festival – kein Land im Mittelpunkt des Programms, dafür ein besonderer Komponist: Felix Mendelssohn Bartholdy gab den Takt vor – und der lockte etliche Kieler und Gäste in die Altstadt. Die musikalische Leiterin Siranush Asatryan hatte das Programm überwiegend auf die Epoche der Romantik ausgerichtet. Doch auch neuere Musik und Tango Nuevo verzauberten die Gäste.

Klassische Konzerte mitten in einer belebten Einkaufsstraße – das funktioniert in Kiel auch im zehnten Jahr ganz wunderbar. Am Wochenende lud die Kaufmannschaft der Dänischen Straße einmal mehr Liebhaber klassischer Töne und Menschen, die es werden wollen, zu ihrem Festival-Tag ein.

„Der Festival-Tag ist immer etwas Besonderes, weil man hier hervorragende Künstler, aber auch neue Komponisten für sich entdeckt“, schwärmte Klassik-Fan Gustav Gellrich, der mit seiner Frau Mendelssohns „Liedern ohne Worte“ lauschte. Fast ohne Worte ob des Zuspruchs der Besucher war auch Buchhändler Wolfgang Erichsen, der Vorsitzende der Interessengemeinschaft Dänische Straße. „Dank des tollen Programms, aber auch dank des nicht ganz so sonnigen Wetters ist die Zahl der Besucher sehr gut. Und die Gäste finden unser Engagement augenscheinlich wunderbar“, sagte Erichsen. „Sie fragen jetzt schon an, wann wir den Festival-Tag im kommenden Jahr wiederholen.“