Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Die Dänische Straße soll klingen
Kiel Die Dänische Straße soll klingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 05.07.2018
Von Annette Göder
Foto: Die Verantwortlichen des Festivaltages präsentierten die Flyer, die aneinander gelegt die lange Häuserzeile der Dänischen Straße ergeben: Michael Rieckhof und Wolfgang Erichsen (beide Interessengemeinschaft Dänische Straße), Stadtrat Gerwin Stöcken und Wolfgang Ehrk (Geschäftsführer der Dierck Firmengruppe) (von links).
Die Verantwortlichen des Festivaltages präsentierten die Flyer, die aneinander gelegt die lange Häuserzeile der Dänischen Straße ergeben: Michael Rieckhof und Wolfgang Erichsen (beide Interessengemeinschaft Dänische Straße), Stadtrat Gerwin Stöcken und Wolfgang Ehrk (Geschäftsführer der Dierck Firmengruppe) (von links). Quelle: Annette Göder
Anzeige
Kiel

Das Programm auf der großen Bühne am Kieler Kloster, das die Musikerin Siranush Asatryan zusammengestellt hat, umfasst unter anderem Werke von Domenico Scarletti, Ludwig van Beethoven, Maurice Ravel, Wolfgang Amadeus Mozart und Frédéric Chopin. „Es ist Tradition, dass internationale Künstler auftreten“, sagte Buchhändler Wolfgang Erichsen, der Vorsitzende der Interessengemeinschaft Dänische Straße. Dieses Jahr sind die USA, Armenien, Georgien, Spanien, Kolumbien, Österreich und Deutschland vertreten. „Alle Musiker sind Absolventen renommierter Musikhochschulen und Preisträger internationaler Wettbewerbe“, führte Erichsen aus.

Stücke von Schumann und Liszt im Programm

Er hob ein paar Highlights hervor: Um 13.30 Uhr spielen Aram Talayan (Violoncello) und Julietta Vardanyan (Klavier) drei Fantasiestücke des Komponisten der Romantik Robert Schumann, der beim Schleswig-Holsteinischen Musikfestival in diesem Jahr im Mittelpunkt steht. Die beiden Musiker aus Armenien treten im Rahmen ihrer Europa-Konzertreise auf. „Ein weiterer Höhepunkt ist das Tango Nuevo Programm, präsentiert von Gerhard A. Schiewe (Akkordeon) aus Berlin und Patrycia de la fuente Lorenzo (Cello) aus Wien“, so Erichsen.

Auch ein Stück von Franz Liszt soll die Besucher verzaubern. Sona Asatryan spielt auf dem Klavier die „Rhapsodie espagnole“. Abgerundet wird der Festivaltag mit einem Werk Clara Schumanns: Josón Ponce (Klavier), Alejandro Molina (Geige) und Evaristo Urraca (Violoncello) spielen das Klaviertrio g-Moll.

Kiel Kieler Sozialbericht 2018 - Wie sich Armut auswirkt
Karen Schwenke 05.07.2018
Kiel Prozess gegen Polizistin - Litt die Kommissarin unter Burn-out?
Thomas Geyer 05.07.2018
Kristian Blasel 04.07.2018