Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Feuer bei Entsorgungsbetrieb in Kiel
Kiel Feuer bei Entsorgungsbetrieb in Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 20.07.2017
Von Frank Behling
Die Lagerhalle eines Entsorgungsbetriebs in Kiel-Wellsee stand in Flammen. Zum Löschen wurde auch ein Fahrzeug der Bundeswehr angefordert. Quelle: Frank Behling
Kiel

Bei der Firma Otto Dörner in der Ottostraße in Kiel-Wellsee war am Mittwochabend Recyclingmaterial in einer Lagerhalle in Brand geraten. Für die Bekämpfung der Flammen wurde ein Großaufgebot von rund 100 Einsatzkräften über Stunden eingesetzt. „Um 11.20 Uhr haben die Einsatzkräfte ‚Feuer aus‘ gemeldet“, sagte Kiels Feuerwehrsprecher Michael Krohn. Zuvor hatten die Einsatzkräfte mit Hilfe von Mitarbeitern des Entsorgungsbetriebs Otto Dörner die letzten Glutnester in der Halle mit Hilfe von Baggern und Radladern freigelegt und abgelöscht.   

Zunächst hatten 70 Einsatzkräfte den Brand bekämpft und ein Übergreifen auf Nachbargebäude sowie eine Umspannstation der Stadtwerke verhindern können. Dadurch blieb dem Kieler Süden ein Stromausfall erspart. "Wir haben es hier mit einer komplexen Lage zu tun", sagte Thomas Hinz, Amtsleiter der Berufsfeuerwehr Kiel.

Löschaktion gestaltete sich schwierig

Schwieriger war das Löschen des Brandherds in der Halle. Mit mehreren Wasserwerfern und Drehleitern ging die Feuerwehr gegen dabei den Brand vor. Dabei kam gegen Mitternacht auch das schwere Flugfeldlöschfahrzeug der Bundeswehrfeuerwehr aus Kiel zum Einsatz. Das Speziallöschfahrzeug konnte bis in die Halle vordringen und dort mit seinem Löschmonitor große Mengen Schaum auf die brennenden Materialien pumpen. So gelang es im Laufe der Nacht, die Rauchentwicklung zu reduzieren.

Am Morgen musste die Feuerwehr dann weiteres Personal und Nachschub an Löschmittel zur Einsatzstelle bringen. „Jetzt geht es darum, die Brandnester zu löschen. Dafür werden die Kollegen den Inhalt der Lagerhalle mit Radladern und Baggern ins Freie holen und dort ablöschen“, so Jens Petersen vom Lagedienst der Berufsfeuerwehr am Morgen.

Löscharbeiten bei Otto Dörner dauern noch Tage

Mit diesen Arbeiten hatten die Einsatzkräfte bereits in der Nacht begonnen. „Die Löscharbeiten werden vermutlich auch noch den Tag über andauern“, so Petersen. Für die Wasserversorgung der Einsatzkräfte wurden mehrere Tausend Meter Schlauchleitungen gelegt, weshalb auch viele Straßen in der Umgebung des Brandortes am Abend für den Verkehr gesperrt werden mussten. Der unwetterartige Regen hat die Einsatzkräfte in der Nacht zwar unterstützt, konnte aber die Flammen auch nicht ersticken.

Die Ursache des Feuers ist noch unklar. Alarm hatte gegen 19.30 Uhr die Brandmeldeanlage ausgelöst. Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand die Halle bereits im Vollbrand und dicke schwarze Rauchschwaden zogen über den Süden Kiels.

Fenster und Türen geschlossen halten

In der Halle lagerten Holzabfälle und Wertstoffe aus dem Recyclingbetrieb. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden auch am Donnerstagmorgen die Anwohner gebeten, Fenster und Türen zu geschlossen zu halten. Die Vollsperrung der benachbarten Edisonstraße konnte am frühen Morgen wieder aufgehoben werden. 

Hier sehen Sie Bilder vom Großbrand in Kiel-Wellsee.

Fahrrad fahren ist nachhaltig - doch manche sehen das mit ihrem eigenen Mobil nicht so: Rund 600 Schrottfahrräder markieren Mitarbeiter des Abfallwirtschaftsbetriebs Kiel (ABK) jährlich, wie sie am Donnerstagmorgen mit leuchtend orangenen Banderolen demonstriert haben. Jetzt müssen Besitzer handeln.

Niklas Wieczorek 20.07.2017

Der Frachter "Mosvik" hat seine Reise nach England fortgesetzt. Nachdem das Schiff durch zwei Havarien im Kieler Hafen für Aufsehen sorgte, verlief die Kanalpassage am Mittwochabend reibungslos.

Frank Behling 20.07.2017
Kiel Workshop in der Räucherei Musik verbindet Kulturen

Kreativität und Teamgeist stehen im Mittelpunkt der Projektwoche „Fest der Kulturen“ in der Klaus-Groth-Schule. Der Workshop „Musik verbindet“, einer von 26 klassenübergreifenden Kursen, webt Hip-Hop, Breakdance und Traditionstänze mehrerer Nationen zusammen und verbindet musikalische Genres.

Ingrid Haese 20.07.2017