Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Jörg Richter radelt für kranke Kinder
Kiel Jörg Richter radelt für kranke Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 11.07.2019
Von Niklas Wieczorek
Zu Gast auf der Nordwache: Benefiz-Radler und Ex-Feuerwehrmann Jörg Richter fühlte sich in Kiel besonders gut aufgehoben. Quelle: Sven Janssen
Kiel

An Zufälle glaubt Jörg Richter nicht: Der 59-Jährige ist überzeugt, dass es im Leben Schritte gibt, die nicht länger warten dürfen – und Zeichen, die das anzeigen. Als vor fünf Jahren drei gute Freunde starben, entschloss er sich etwas zu tun, dass er schon immer tun wollte: Er setzte sich aufs Rad und fuhr quer durch die USA. Und weil es kein "privates Vergnügen" sein sollte, sammelte er Spenden für Kinder, die an seltenen Krankheiten leiden. Seither macht er immer wieder Touren.

Am Donnerstag war der ehemalige Feuerwehrmann auf der Nordwache der Feuerwehr Kiel zu Gast: "Ich schlafe hier im Bett. Das ist die Drei-Sterne-Lösung", sagte er. Auf seiner USA-Tour habe er für einen Kaffee bei seinen amerikanischen Kollegen vorbeigeschaut. Gemäß der Devise "once a brother, always a brother" ("Einmal ein Kamerad, immer ein Kamerad") habe man ihm Obdach gewährt. Und die Solidarität setzte sich fort. Diesen Sommer durchquert er Mitteleuropa mit einem Empfehlungsschreiben des Deutschen Feuerwehrverbandes. Das öffnet manche Türen.

🚒🚴🏻‍♂️ Besuch auf der Nordwache Heute Nachmittag ist bei uns auf der Nordwache Jörg Richter eingetroffen. Jörg ist...

Gepostet von Feuerwehr Kiel am Donnerstag, 11. Juli 2019

Die Kinderrechte der Vereinten Nationen feiern Geburtstag

Der in Würzburg lebende Rheinländer weist auf den 30. Geburtstag hin, den die Kinderrechte der Vereinten Nationen in diesem Jahr feiern – und die für ihn eindeutig mit dem Sinn der Stiftung zusammenhängen, die er unterstützt: "Care for rare" setzt sich dafür ein, dass Kinder mit seltenen Erkrankungen Zugang zu Behandlungsmethoden und Arzneimitteln bekommen. Seine Mammuttouren sollen dafür Aufmerksamkeit generieren.

Jörg Richter betont dabei seine Demut, die ihn antreibt. Die Motivation, dass er selbst Tausende Kilometer zurücklegt, will er in Einsatz für die Kinder umwandeln: Addiere man alle seltenen Krankheiten bei Kindern komme man auf zehn Prozent der Kinderkrankheiten insgesamt, rechnet er vor. "Die Pharma-Industrie wird aber langsam wach", glaubt er auch selbst "einen dicken Kieselstein ins Wasser" geworfen zu haben.

Für Richter, der seine Radtour als "fantastische Reisemöglichkeit" und den Menschen zugewandt beschreibt, geht es weiter nach Dänemark und über Rostock, Berlin, Polen und Tschechien bis München, wo er am 20. September zum Weltkindertag ankommen will. Und er regt alle an: "Schiebt die Dinge in Eurem Leben nicht auf."

Informationen zur Stiftung finden Sie hier.

"Care for Rare"

Jörg Richter radelt mit Unterstützung des Deutschen Feuerwehrverbandes, um Kinder mit seltenen Erkrankungen zu unterstützen. Denen fehlen häufig Gelder und Initiativen, um Forschung und Behandlung voranzubringen. Richter vertraut auf die Solidarität der Feuerwehren auch über die Landesgrenzen hinweg, sowohl von Berufs- als auch Freiwilligen Feuerwehren, wo er immer wieder unterkommen kann. Sein Engagement soll in diesem Jahr zu Spenden an die "Care-for-rare"-Stiftung aufrufen. Die will den medizinischen Fortschritt schneller erkrankten Kindern zukommen lassen. IBAN DE93 6305 0000 0000 0035 33, Zweck: Kinderrechte und Kindermedizin

Weitere Nachrichten aus Kiel finden Sie hier.

Kiel Für Anscharcampus in Kiel - Studentinnen entwerfen Raumkonzepte

Im Ober- und Dachgeschoss des Hauses 1 im Anscharcampus soll unter dem Motto "Kreativwelt für alle Menschen" ein Coworking-Space mit angeschlossener Werkstatt für Kreative entstehen. Ideen dazu lieferten sieben Studenten aus dem Studiengang Szenografie und Interior Design.

Sebastian Ernst 11.07.2019
Kiel Digitale Woche in Kiel - Wieder Digitalisierung zum Anfassen

Zur dritten Digitalen Woche vom 7. bis 14. September werden in Kiel rund 200 Veranstaltungen rund um das Thema Künstliche Intelligenz, Smart City oder E-Mobilität erwartet. Ein weiterer Schwerpunkt ist es, mit Bürgern über die Chancen und Risiken der Digitalisierung ins Gespräch zu kommen.

Steffen Müller 11.07.2019
Kiel Polizeieinsatz in Kiel - Festnahme nach Bedrohung mit Messer

Nachbarschaftsstreit in der Jungmannstraße: Ein Mann (37) bedrohte am Donnerstagmorgen seinen Nachbarn mit einem Messer und stach auf dessen Wohnungstür ein. Die hinzugerufenen Polizisten mussten Pfefferspray einsetzen und den Gebrauch ihrer Schusswaffen androhen.

KN-online (Kieler Nachrichten) 11.07.2019