Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Ruhepause an der Steilküste mit Folgen
Kiel Ruhepause an der Steilküste mit Folgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:36 26.12.2018
Von Frank Behling
Die Steilküste in Schilksee war am ersten Weihnachtsfeiertag Ziel für einen Feuerwehreinsatz. Quelle: Petra Krause
Anzeige
Kiel

Ein Mann hatte dort ungewollt einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Gegen 11 Uhr hatten Spaziergänger in Schilksee von der Steilküste nahe der Seekante eine Person unterhalb der Steilküste am Strand liegen sehen. Da sich der Mann nicht bewegte und auf dem Bauch im Sand lag, vermuteten die Spaziergänger eine Notlage. Unweit der Stelle war zudem eine Abbruchkante der Steilküste. Es bestand der Verdacht eines Absturzes.

Die Berufsfeuerwehr, Rettungsdienst und Polizei rückten nach dem Notruf mit Großaufgebot an, da der Uferbereich an der Steilküste schwer zugänglich ist. Kurz nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte löste sich der vermeintliche Notfall dann aber auf. „Die Person hatte sich nur in den Strand gelegt. Möglicherweise einfach nur zum Ausruhen. Die Kollegen konnten deshalb gleich wieder abrücken“, sagte Stefan Plücker vom Lagedienst der Berufsfeuerwehr.

Kiel „Bärchenschmiede“ - Diese Teddys spenden Trost
Bastian Modrow 26.12.2018
Kiel Weihnachten auf der Wache - Polizeiseelsorger besucht Einsatzkräfte
Bastian Modrow 26.12.2018
Frank Behling 25.12.2018