Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel „Poseidon“ und „Alkor“ sind wieder fit
Kiel „Poseidon“ und „Alkor“ sind wieder fit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:26 28.12.2016
Von Frank Behling
Die Forschungsschiffe „Alkor“ und „Poseidon“ wurden seit dem Herbst in Kiel überholt. Quelle: Frank Behling
Kiel

Der Auftrag ging in Kiel an die Lindenau Werft.

„Wir freuen uns, erneut die erste Wahl für die Durchführung der Instandsetzungsmaßnahmen zu sein. Beide Schiffe sind uns durch vergangene Werftliegezeiten bereits bestens vertraut“, erklärte Frank Hildebrandt, Betriebsleiter der Lindenau Werft. Eigner der „Alkor“ und der „Poseidon“ ist das Land Schleswig-Holstein, bereedert werden die schwimmenden Forschungslabore aber inzwischen durch die private Reederei Briese Schiffahrt aus Leer. Von dieser Reederei erhielt die Werft auch den Arbeitsauftrag zur Überholung der beiden Schiffe.

 Die Arbeiten für die „Alkor“ begannen bereits nach dem Ende des Fahrtprogramms 2016 am 9. November, die für die „Poseidon“ schon im Oktober. Da die Werft beide Schiffe bereits mehrfach überholt hat, konnten viele der Arbeiten bereits vor dem Weihnachtsfest abgeschlossen werden. Ein Großteil der Arbeiten entfiel diesmal auf die Konservierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen sowie Anpassungen des Rohrsystems. Diese Arbeiten sind für die Sicherheit und die Lebensdauer des Schiffes enorm wichtig.

 Auf der „Poseidon“ erfolgten laut Werft neben den erwähnten Ausbesserungen innerhalb der Inneneinrichtung zusätzlich noch weitere schiff- und maschinenbauliche Arbeiten in dem Bereich der Forschungseinrichtungen an Deck.

 Problem ist auch das Alter der Schiffe. Die 1976 auf der Schichau-Unterweser Werft in Bremerhaven gebaute „Poseidon“ ist inzwischen das älteste Mitglied in der deutschen Forschungsflotte. Ersatz ist jedoch in Sicht. In diesem Jahr begann die Konzeptionsphase für einen Neubau. Ab 2019 soll ein neues Forschungsschiff die „Poseidon“ und die „Meteor“ (Hamburg) ablösen. Seinen Heimathafen wird der Neubau dann in Kiel bei Geomar finden.

An den Feiertagen blieb die Beleuchtung der großen grauen Schiffe im Tirpitzhafen Kiel erstmals aus. Personalnot und neue Arbeitszeitrichtlinie zeigen Auswirkungen auch an den Festtagen bei der Marine.

Frank Behling 28.12.2016
Kiel Ausstellung in Hohwacht bis zum 06.01.2017 - Die Krippe mitten auf dem Markt

Weil die Weihnachtstage in der evangelischen Kirche an Epiphanias (6. Januar, Heilige Drei Könige) enden und in der Altkatholischen Kirche sogar erst am 2. Februar, hat die Santons-Ausstellung in Hohwacht weiterhin Aktualität. Sie zeigt eine sehenswerte provenzalische Weihnachtskrippe.

Thomas Lange 28.12.2016

Für das neue Jahr hat sich die Kieler Universität viel vorgenommen: Zum ersten Mal präsentiert sie sich auf der weltweit größten Industriemesse in Hannover.

Martina Drexler 28.12.2016