Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Bombenentschärfung am Westring in Kiel
Kiel Bombenentschärfung am Westring in Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:08 24.08.2018
Von Niklas Wieczorek
Der Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Westring gefunden. Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa
Anzeige
Kiel

Oliver Pohl, Sprecher der Kieler Polizei, erläuterte die Planungen für den Einsatz am Freitagabend: Ab 18 Uhr sollen die Spezialisten den 250-Kilogramm-Blindgänger in Höhe der Hausnummer 100 (Regionales Berufsbildungszentrum) unschädlich machen. Die Entschärfung könne bis 19 Uhr, unter Umständen länger dauern, so die Polizei.

Dafür werden die umliegenden Straßen ab 16 Uhr gesperrt, bis spätestens 17.30 Uhr sollen alle Anwohner im betroffenen Bereich ihre Wohnungen verlassen haben. Insgesamt geht es um 770 Personen in 530 Haushalten, die Wohnungen, Arbeitsplätze oder Geschäftsräume räumen müssen, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. "Bitte stellen Sie sich auf die erforderliche Evakuierung ein, und bedenken Sie, dass die Kosten einer eventuell notwendigen zwangsweisen Räumung durch die Polizei später zu erstatten wären."

Anzeige

Westring selbst bleibt länger frei

Der Westring selbst soll für den städtischen Verkehr und die Durchfahrt noch bis etwa 17.45 Uhr befahrbar bleiben. Die dort verkehrenden Buslinien halten aber bereits ab Beginn der umliegenden Sperrungen um 16 Uhr nicht mehr im Sperrgebiet, um keine weiteren Menschen in den Evakuierungsbereich zu bringen.

Die Anwohner sollten sich auf eine mehrstündige Abwesenheit einrichten, heißt es von der Stadt: "Nehmen Sie entsprechend Verpflegung, Arzneimittel, Babynahrung und andere notwendige Dinge mit." Eine Ersatzunterkunft wird im Bildungszentrum des Städtischen Krankenhauses am Hasseldieksdammer Weg 30 ab 16.30 Uhr eingerichtet.

 Die im Sperrgebiet liegende Haltestelle "Berufliche Schulen" wird ab 16 Uhr nicht mehr bedient, obwohl die Linie 81 den Westring bis 17.30 Uhr weiter durchfahren wird. Hierdurch soll vermieden werden, dass Fahrgäste im Sperrgebiet aussteigen können, so die Polizei.

Bürgertelefon

Für den Transport kranker oder bettlägeriger Menschen können sich die Kieler ab Freitag um 8 Uhr an das Bürgertelefon der Berufsfeuerwehr wenden: Tel. 0431/5905221. An alle Betroffenen verteilt das Bürger- und Ordnungsamt Handzettel.

Kiel Deutsch-dänisches Projekt - Digitale Rechtsfragen im Fokus
Franziska Martin 23.08.2018
Thomas Geyer 23.08.2018
Frank Behling 23.08.2018