Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Lachend durch Schlamm und Schaum
Kiel Lachend durch Schlamm und Schaum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 01.05.2016
Von Karina Dreyer
Von der 20 Meter langen Rutsche mit der Schaumkanone waren die Läifer begeistert. Quelle: Karina Dreyer
Kiel

Den Läufern kam auf der 2,5 Kilometer langen Strecken 15 Hindernisse in die Quere, manchen sogar acht Mal. Für einen Tag waren sie die Extremsportler des Nordmarksportfelds, vor allem, weil sie extrem viel Spaß hatten.

Hier finden Sie Fotos vom Fun Run 2016 in Kiel.

Für sie ging es drunter und drüber: Neben der 20 Meter langen Rutsche mit der Schaumkanone waren die Läufer begeistert von den neuen Hindernissen wie die drei Meter hohe Norderwand aus Lärchenstämmen, die Baustelle die man auf dem Bauch rutschend im eiskalten Wasser durchqueren musste und die hohen Erdberge und Holzleitern, die es zu bewältigen galt. Rund 2000 Besucher schauten sich den Fun Run an und motivierten die Läufer. Veranstalter Lars Bracker vom Eventbürö zeigte sich zufrieden: „Wir hätten gerne etwas mehr Sonne gehabt, aber so hat der Mud Fun Run Kiel seinem Namen alle Ehre gemacht!“.

Die Ergebnisse der Läufe finden sich unter http://www.davengo.com/event/result/mud-fun-run-kiel-2016/

Kiel Dienstältester Tankwart Kiels Ein Leben auf der Tankstelle

In dem Pausenraum der Tankstelle Willer in der Gutenbergstraße gehen die Kollegen ein und aus. „Jürgen, Du hier?“, fragt eine blonde Kollegin, während sie ihre Sachen in den Spind räumt. Jürgen, das ist Hans-Jürgen Haß. Keiner, egal wie lange er hier ist, kennt die Tankstelle ohne ihn.

Karen Schwenke 01.05.2016

Nach dem Duett bei der RTL-Sendung "Deutschland sucht den Superstar" zu Anastacias „One Day in your life“ mit Holländerin Laura van den Elzen (18) punktete die 17-jährige Kielerin Anita Wiegand mit der Ballade „Keiner ist wie Du“ von Sarah Connor. Doch das reichte nicht für das Finale.

Imke Schröder 30.04.2016

Wie könnte Katzheide künftig aussehen? Darum ging es bei dem Planungsworkshop am Sonnabend in Gaarden, der zweiten von vier Veranstaltungen mit Bürgerbeteiligung zur Zukunft des Freibades.

Karen Schwenke 01.05.2016