Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel „Ahlmanns“ landet auf dem ersten Platz
Kiel „Ahlmanns“ landet auf dem ersten Platz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 23.02.2017
Von Petra Krause
In der Gerolsteiner Restaurant-Bestenliste landet Mathias Apelt vom „Ahlmanns“ für Kiel ganz weit vorne. Bundesweit rangiert das Restaurant auf Platz 381. Quelle: hfr
Kiel

Erst im Dezember hat der Guide Michelin Mathias Apelts Kochkünste im „Ahlmannsmit einem Stern Gourmet-Niveau bescheinigt, da folgt schon die nächste Auszeichnung: Zum Jahresende haben die großen Gastroführer ihre Wertungen bekanntgeben, zum Jahresanfang folgt die Gerolsteiner Restaurant-Bestenliste, die alle diese Bewertungen und Auszeichnungen der nationalen Restaurantführer für Küche, Service und Komfort berücksichtigt. Für 2017 an der Spitze Kiels: der Neueinsteiger Mathias Apelt, der erst seit März 2016 im Kieler Kaufmann kocht.

 Die Gerolsteiner Restaurant-Bestenliste wird erstellt auf Grundlage der sieben großen bundesweiten Restaurantführer: Michelin, Gault&Millau, Feinschmecker, Varta, Gusto, Schlemmer-Atlas und der Große Restaurant & Hotel Guide. Die Noten für die Küche gehen ebenso in die Berechnung ein wie alle Service- und Ambiente-Beurteilungen der Restaurantführer. Auch der unterschiedliche Stellenwert, den die Gastronomen den verschiedenen Auszeichnungen beimessen, wird berücksichtigt.

Die besten Restaurants in Kiel

 Für Kiel bringt dieses Bewertungssystem nur eine gravierende Änderung mit sich: Mathias Apelts moderne, regional geprägte Gourmetküche im "Ahlmanns" verdrängt den bisherigen Spitzenreiter Mario Brüggemann („Das neue Weinstein“) auf Platz zwei. Auf dem dritten Rang landet wie im Vorjahr „Fischers Fritz“ im Hotel Birke. Auch die Plätze vier und fünf bleiben mit dem „Pastis“ und dem „September“ unverändert.

Die Küche vom Kieler Yacht Club schob sich einen Platz nach oben auf Rang sechs, während „Claudio’s Ristorante alla Scala mit Platz sieben einen nach unten rutschte. Auf dem achten Platz landete das reguläre Hotelrestaurant des Kieler Kaufmanns „Kaufmannsladen“, das eine moderne Steak- und Grillküche bietet und 2016 nicht unter den Top zehn war. Auf Rang neun landete das „Lüneburg-Haus“ (2016 Platz sieben) und Rang zehn geht an das Restaurant im Atlantic-Hotel „Pier 16“ (2016 auf Platz neun).

Zwei Restaurants nicht mehr unter Top 10

Nicht mehr unter den zehn besten Restaurants in Kiel sind laut Gerolsteiner das „Ruffini“ und die „Kieler Brauerei, deren Auftauchen im Ranking im vergangenen Jahr verwundert haben mag. Grund dafür war die Feinschmecker-Bewertung 2015, die das Haus zu den „40 besten Bierlokalen Deutschlands“ gezählt hatte.

 Die Restaurant-Bestenliste ermöglicht einen Überblick zur gesamten deutschen Spitzengastronomie, denn sie beschränkt sich nicht auf die besten 200, sondern erfasst bundesweit alle 4075 Restaurants, die professionell getestet und von einem oder mehreren nationalen Restaurantführern empfohlen werden. Im Ranking landete das „Ahlmanns“ auf Platz 381, „Das neue Weinstein“ auf Rang 435 und „Fischers Fritz“ auf Platz 1092.

Kiel Schlüssel lag im Wagen Feuerwehr befreit Säugling aus Pkw

Zu einer äußerst misslichen Lage für ein Ehepaar und ihr neun Monate altes Kind kam es am Freitagabend gegen 22.10 Uhr in der Schönberger Straße in Kiel. Doch die Feuerwehr war schnell vor Ort und half.

Günter Schellhase 21.01.2017
Kiel Zum Hundertsten ein kühles Bier Anne Baasch wünscht sich Zufriedenheit

So modebewusst wie damals in Büsum ist Anna Baasch noch heute: Vor unserem Besuch feilt sie noch ein wenig an ihrem Outfit, sucht den passenden Schal dazu aus.

Isabelle Breitbach 21.01.2017
Kiel Pädagogisches Konzept gefordert Hygienekultur für saubere Schultoiletten

Beim Thema Schultoiletten sieht die Stadt Handlungsbedarf. Einerseits will Bildungsdezernentin Renate Treutel Schulen stärker in die Pflicht nehmen, für eine ordnungsgemäße Nutzung der stillen Örtchen zu sorgen.

Jürgen Küppers 21.01.2017