Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Gorch Fock-Schwester "Eagle" in Kiel
Kiel Gorch Fock-Schwester "Eagle" in Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 10.05.2019
Von Frank Behling
Die "Eagle" hat in Kiel festgemacht. Das Schwesterschiff der "Gorch Fock" ist auf Europareise und nimmt in Kiel Kadetten an Bord. Quelle: Frank Behling
Kiel

Beim Einlaufen eskortierten das Schiff die Wasserschutzpolizei und Schlepper der Reederei SFK. Am Wochenende wird das Schiff nach Mitteilung der Küstenwache auch für die Öffentlichkeit zu einem Open Ship geöffnet.

"Eagle" ist die baugleiche Schwester der "Gorch Fock"

Die 1936 in Hamburg gebaute „Eagle“ ist mit ihrem markanten Streifen und dem Wappen der US-Coast-Guard ein Hingucker. Sie ist eine fast baugleiche Schwester der seit 2015 in der Werft liegenden „Gorch Fock.

Begrüßt wurde das Schiff durch den US-Konsul Richard Yoneoka, den stellvertretenden Kieler Stadtpräsidenten Robert Vollborn und den Stützpunktkommandeur, Fregattenkapitän Alexander Koch.

Schulschiff "Eagle" wurde drei Winter lang saniert

Auch die „Eagle“ hat zunächst eine Überholung durchlaufen. In den vergangenen drei Wintern wurde das in New London an der Ostküste der USA beheimatete Segelschulschiff bei der Werft der US Coast Guard saniert. Dabei wurde für knapp 30 Millionen Dollar auch ein Teil des noch aus der Bauzeit von 1936 stammenden Rumpfes erneuert.

Die "Eagle" läuft in Kiel ein.

In Kiel wird sich die „Eagle“ fünf Tage lang präsentieren und dabei 150 Kadetten für die Europareise an Bord nehmen. Zuvor hatte die Besatzung bereits Portsmouth in England und Oslo in Norwegen besucht. Von der Landeshauptstadt Kiel aus geht es dann weiter nach Kopenhagen und Antwerpen und zu den Azoren.

"Eagle" dient seit 70 Jahren als Ausbildungsschiff für US-Küstenwache

Das 90 Meter lange Schiff wurde 1936 unter dem Namen „Horst Wessel“ für die damalige Kriegsmarine in Hamburg gebaut. Nach Kriegsende ging das Schiff als Reparationsleistung an die USA. Dort wurde die „Horst Wessel“ in „Eagle“ umbenannt.

Sie dient seit über 70 Jahren als Ausbildungsschiff für den Nachwuchs der US-Küstenwache. In diesem Sommer besucht es Häfen in Europa. Das von Kapitän Matthew Meilstrup geführte Schiff hat zuvor bereits England und Norwegen besucht. Am Dienstag wird das Schiff Kiel wieder verlassen.

Wie die US Coast Guard mitteilt, wird das Schiff am Sonntag von 10 bis 19 Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

Mehr aus Kiel lesen Sie hier.

Radfahren soll auch auf dem Ostufer komfortabler werden, damit immer mehr Menschen auf das Auto verzichten. Die Planungen für eine Premium-Radroute an der Werftstraße zwischen der Straße „Zur Fähre“ und dem Klausdorfer Weg stellten Christian Stamer und Eyke Bittner vom Tiefbauamt im Ortsbeirat vor.

Karin Jordt 10.05.2019

Kurz vor Kriegsende war er für die Arbeiter der Germaniawerft gebaut worden, später diente er dem Zivilschutz, nun steht dem seit dem Jahr 2011 überhaupt nicht mehr genutzten Bunker am Gaardener Ring eine Karriere in der Wirtschaft bevor. Ein Unternehmen will in dem Trutzbau Büroräume schaffen.

Martin Geist 10.05.2019

Begleitend zu ihrer öffentlichen Veranstaltungsreihe zur Digitalisierung legt die Kieler CDU-Ratsfraktion „Digitale Leitlinien“ für die Landeshauptstadt vor. Ziel ist nicht weniger als dies: „Die Lebensqualität für alle Menschen in Kiel soll gesteigert werden.“

Michael Kluth 10.05.2019