Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Green Screen: Naturfilme werden in drei Kinos in Kiel gezeigt
Kiel

Green Screen in Kiel: Naturfilme werden in drei Kinos gezeigt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 14.09.2021
Von Jonas Bickel
Der Film "Ungarns wilder Pferde" wird während des Naturfilmfestivals Green Screen in zwei Kinos in Kiel gezeigt.
Der Film "Ungarns wilder Pferde" wird während des Naturfilmfestivals Green Screen in zwei Kinos in Kiel gezeigt. Quelle: Azara Film/Doclights NDR
Anzeige
Kiel

Das internationale Naturfilmfestival Green Screen kommt mit beeindruckenden Filmen aus dem diesjährigen Festivalprogramm in drei Kinos in Kiel. Bis zum 19. September können 15 Vorführungen im Studio-Filmtheater, im Metro im Schlosshof und in der Pumpe besucht werden.

Green Screen: 15 Naturfilm-Vorführungen in Kinos in Kiel

So wird unter anderem der Film „Ungarns wilde Pferde“ gezeigt, in dem ein neugeborenes Fohlen bei seinem Start innerhalb einer der größten Wildpferdeherden der Welt begleitet wird. Auch Filme wie „Haie eiskalt“ oder „Ein perfekter Planet: Ozeane“ geben einen Einblick in die Arbeit von Tierfilmern, die mit unendlicher Geduld und hochmoderner Technik die Schönheit und gleichzeitige Zerbrechlichkeit der Natur zeigen.

Der Newsletter der Kieler Lokalredaktion

Einen Überblick über das, was die Menschen in der Stadt bewegt, bekommen Sie jeden Mittwoch in Ihr Postfach

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Green Screen ist das größte Festival für Naturfilme in Europa und findet dieses Jahr zum 15. Mal statt. Rund 200 Filmemacher aus zahlreichen europäischen Ländern und aus den USA präsentieren naturbegeisterten Filmfreunden hundert neue Produktionen. Informationen zum Filmprogramm gibt es unter www.greenscreen-festival.de. Die Tickets können bei den teilnehmenden Kinos gekauft werden, der Vorverkauf ist bereits gestartet. Die Ticketpreise liegen je Kino und Film zwischen fünf und neun Euro. In den Kinos sind die gängigen Corona-Regeln zu beachten.

Florian Sötje 14.09.2021
Michael Kluth 14.09.2021
Florian Sötje 14.09.2021