Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Handwerkskunst lockt in die Werkstätten
Kiel Handwerkskunst lockt in die Werkstätten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:23 07.12.2019
Von Jennifer Ruske
Freuen sich über großen Andrang beim Adventsmarkt und vor allem am Saftstand der Gartengruppe Schinkel (von links): Peer Burmeister, Nele Laude, Ulrike Singer und Sünne Burmeister. Quelle: Jennifer Ruske
Kiel

Dieser Einladung sind schon am Sonnabend etliche Besucher gefolgt, um hochwertiges Kunsthandwerk zu kaufen, sich von Dekoideen inspirieren zu lassen und die gemütliche Stimmung zu genießen. Am Sonntag, 8. Dezember, öffnet der Markt von 10 bis 17 Uhr noch einmal seine Türen.

Kreative Impulse

Es liegt ein wunderbarer Geruch von heißem Punsch, Bratwurst und gebrannten Mandeln in der Luft des Handwerkerhofes. „Das macht doch Appetit auf Weihnachten“, freut sich eine Besucherin auf den Adventsmarkt, der für sie schon lange vorher „als fester Termin im Kalender“ eingetragen ist.

Das gilt auch für die Schwestern und Freundinnen Angelina Offt, Jessica Vierko und Kathrin Sengstacke: „Das Treffen bei fecit hat für uns Tradition.“ Die selbstgebackenen Kuchen, der leckere Punsch und natürlich die tolle Handwerkskunst locken die Damen zum Markt.

Besonders Jessica Vierko freut sich über kreative Impulse, die die Erzieherin vielleicht in ihrem Job umsetzen kann.

Manche Objekte schon fast ausverkauft

Und kreativ ist all das, was die fecit-Mitarbeiter in den verschiedenen Werkstätten anbieten. In der Textilwerkstatt sorgen die selbstgewebten Handtücher, die gefilzte Winterdeko und die warmen Schals für Begeisterung bei den Besuchern.

„Dass die Stück allesamt per Hand gefertigt werden, ist einfach toll“, loben Doris Victor und Silvia Barz, die Mitarbeiter Jörg Schwichtenberg am Webstuhl über die Schulter gucken. „Es ist spannend zu sehen, wie die Handtücher entstehen.“ Dadurch bekomme man ein Gefühl dafür, wie viel Arbeit in jedem einzelnen Stück stecke.

Das wissen die Besucher aber auch zu schätzen und greifen deswegen umso lieber zu. „Manche Objekte sind schon fast ausverkauft“, freut sich Gruppenleiterin Andrea Stabler über den großen Andrang und den guten Verkauf.

Sterne hämmern und verzieren

Zu verkaufen ist auch das Rentier, das bei Jan Knolle in der Metallwerkstatt der übergroße Hingucker ist. „Das hat ein Kollege hergestellt – und der hat etliche Stunden daran gesessen“, sagt er.

Ganz so lange brauchen die Kinder nicht, die am großen Tisch neben der Schmiede eigene Sterne hämmern und verzieren. „Die Mitmachangebote bei uns und in der Töpferei sind bei den Kleinen immer sehr beliebt“, sagt Knolle. Bei den Großen hingegen ist der Früchtepunsch beliebt, den die Gartengruppe im Innenhof verkauft.

Am Sonntag erneut geöffnet

„Wir haben hier Apfel-Sellerie und Apfel-Rote Beete“, preist Gärtner Peer Burmeister die hausgemachten Säfte an, die einen Stand weiter auch heiß serviert werden. „Der ist sehr lecker“, loben Angela Mücke und Magda Zenke, die in einem mit Strohballen gemütlich geschmückten Zelt eine Pause vom Gucken und von dem sehr großen Andrang in allen Räumen machen.

Eine Pause ist auf dem Hof, aber auch bei Kaffee und Kuchen oder Deftigem in der Cafeteria möglich. Das  gibt es auch am Sonntag, 8. Dezember, von 10 bis 17 Uhr, wenn der Handwerkerhof fecit im Faluner Weg 30 erneut seine Türen zum Adventsmarkt öffnet.

Klicken Sie hier, um weitere Bilder vom Adventsmarkt im Handwerkhof fecit in Kiel-Mettenhof zu sehen.

Mit einem Paukenschlag aufwarten kann die SSG Rot-Schwarz Kiel, da Chefcoach Ole Jacobsen und Co-Trainer André Hübner ihr Engagement beim Fußball-Verbandsligisten beenden. Ebenso aufhören wird Manager Jan Ottensmann, bei dem der exakte Zeitpunkt des Ausstiegs jedoch noch nicht definitiv feststeht.

Jan-Claas Harder 07.12.2019

Im Süden von Kiel geht es rund: Unter dem Namen Klimagürtel hat sich eine neue Initiative gegründet, die sich gegen alle Straßenausbaupläne ausspricht, die das Vieburger Gehölz, das Meimersdorfer Moor und das Eidertal beeinträchtigen könnten, inklusive der dort ansässigen etwa 300 Kleingärten.

Niklas Wieczorek 07.12.2019
Kiel Verkehr vor dem EBG Kiel Rückschlag für die Elternhaltestelle

Der Bereich vor dem Ernst-Barlach-Gymnasium in Kiel entwickelt sich zum Nadelöhr. Gleich nebenan gibt es zum Glück aber den Kluge-Parkplatz, der für Elterntaxen genutzt werden soll. Einer stärkeren Nutzung des Platzes durch die Austellung eines Schildes erteilte die Stadt nun aber eine Absage.

Karina Dreyer 07.12.2019