Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Großes Klangerlebnis
Kiel Großes Klangerlebnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 31.01.2016
Von Thomas Lange
Schneidig-schneidig: 350 Musiker aus sieben Ländern treten am Sonntag in der Sparkasse-Arena-Kiel auf. Quelle: kn-online
Kiel

Über 350 schneidig gekleidete Musiker werden die Sparkassen-Arena in eine einzigartige Klangkulisse verwandeln: Die Künstler aus sieben Ländern präsentieren am Sonntag in Kiel Europas größtes Marchingband-Festival. Das Programm reicht von Military über Swing und Rock bis zu aktuellen Hits. Höhepunkt der Show ist das große Finale, bei dem sich alle Teilnehmer zum „Orchester der Nationen“ vereinen.

31. Januar, 15 Uhr: Sparkassen-Arena-Kiel, Europaplatz. Eintritt ab 38,10 Euro. Karten: KN-Ticketshop (Fleethörn, Kiel), Tel. 0431/98210-226.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Flüchtlinge als Bufdis - Sie haben den Katzen ihr Herz geöffnet

Ebrahim Barzekar hat in seiner Heimat schon vielen Tieren auf der Straße geholfen, sie gefüttert und gepflegt. Seit Januar absolviert der 36-jährige Anwalt nun über den Naturschutzbund einen Bundesfreiwilligendienst (Bufdi) im Tierheim Uhlenkrog. „Das macht mich glücklich“, sagt der Kurde.

Karina Dreyer 30.01.2016
Kiel Flüchtlingserlass Kiel - Opposition fordert Stellungnahme

Die Aufregung war groß, als bekannt wurde, dass die Kieler Polizei offenbar monatelang Täter mit unklarer Identität bei Kleinstdelikten nicht erkennungsdienstlich behandelte. Das hat jetzt ein parlamentarisches Nachspiel.

Deutsche Presse-Agentur dpa 30.01.2016
Kiel Infoflyer Pries/Friedrichsort - Der Stadtteil auf einen Blick

Womit beschäftigt sich der Ortsbeirat Pries/Friedrichsort? Welche Aufgaben hat er? Antworten auf diese Fragen gibt ein neues Infofaltblatt der Landeshauptstadt. Es ist das erste dieser Machart, aus den übrigen Kieler Ortsbeiräten liegen bisher noch keine auf deren Arbeit zugeschnittene Versionen vor.

Ingrid Haese 30.01.2016