Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Günther bekennt sich zum Uni-Klinikum
Kiel Günther bekennt sich zum Uni-Klinikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:24 10.08.2019
Das UKSH in Kiel. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Kiel

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther hat ein klares Bekenntnis zur finanziellen Unterstützung des Universitätsklinikums abgegeben. «Wir haben ein Rieseninteresse an einer sehr hohen medizinische Qualität unseres einzigen Maximalversorgers und wissen, dass wir da auch im Wettbewerb um die besten Köpfe bestehen müssen», sagte der CDU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur. «Das geht auch mit finanziellen Verpflichtungen einher.» Das Klinikum, das am kommenden Freitag in Anwesenheit Günthers einen großen Neubau auf dem Campus Kiel eröffnen wird, hatte im Frühjahr zusätzlichen Finanzbedarf angemeldet.

Mehr lesen: Schleswig-Holstein gibt laut Landesrechnungshof zu viel Geld aus 

Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) erklärte Ende Juni, es gebe im Grundsatz Einigkeit über einen weiteren Bedarf von schätzungsweise 400 Millionen Euro. Rund 250 Millionen seien in der Finanzplanung schon berücksichtigt. Bis Ende des Jahres will die Regierung weitere Entscheidungen auf den Weg bringen. Im April hatte Vorstandschef Jens Scholz für das hoch verschuldete Klinikum 130 Millionen Euro jährlich mehr vom Land gefordert.

66 Millionen Euro im Jahr 2020

«Wir werden uns der Herausforderung selbstverständlich stellen, weil wir an einem gut laufenden Universitätsklinikum stark interessiert sind - das hat eine absolut große Bedeutung für uns», sagte Günther im Blick auf weitere Unterstützung. «Der Weg der Vorgängerregierungen, das Klinikum in Partnerschaft mit Privaten in Ausstattung und Infrastruktur zukunftsfähig aufzustellen, war richtig.»

Mehr lesen: Warnstreik am Uni-Klinikum in Kiel gestartet 

Das Land habe auch in erheblicher Größenordnung Vorsorge getroffen. Es sei klar, dass es über Vorhaben in dem ÖPP-Projekt hinaus eigene Investitionen tätigen müsse. Allein 2020 seien 66 Millionen Euro besonders für Bauvorhaben, Großgeräte und Brandschutzmaßnahmen geplant.

Mehr Nachrichten aus Kiel.

Von RND/dpa

Wer am Donnerstagabend zur Kiel-Premiere von Circus Krone wollte, kam an ihnen nicht vorbei: Rund 100 vorwiegend junge Männer und Frauen protestierten in zwei langen Reihen friedlich vor dem Zirkuseingang auf dem Kieler Wilhelmplatz.

Jürgen Küppers 10.08.2019
Kiel Circus Krone in Kiel - Drahtseilakt im Blattgold-Palast

Nach der Kiel-Premiere von Circus Krone gab es zwar tosenden Applaus mit Standing Ovations. Ungetrübt war der Erfolg aber nicht. Rund 100 Tierschützer protestierten vor dem "Krone"-Eingang gegen den Einsatz von Wildtieren im Zirkus. Es blieb aber alles friedlich.

Jürgen Küppers 09.08.2019

Ein Leben ohne Facebook, Whatsapp, Instagram oder wie soziale Netzwerke sonst noch so heißen, ist insbesondere für viele Kieler Jugendliche heute kaum noch vorstellbar. Was sie in aller Regel aber nicht ahnen: Dass sie damit mehr persönliche Daten preisgeben, als ihnen bewusst und recht ist.

Jürgen Küppers 09.08.2019