Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Messerträger und Kampflustige geschnappt
Kiel Messerträger und Kampflustige geschnappt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 07.06.2018
Von Niklas Wieczorek
Die Bundespolizei am Hauptbahnhof Kiel verhaftete am Mittwochabend gleich zwei junge Menschen. Quelle: Friso Gentsch/dpa (Symbol)
Anzeige
Kiel

Wie die Bundespolizei Kiel am Donnerstagvormittag berichtete, wurde sie zunächst gegen 17 Uhr von einem 40-Jährigen alarmiert. Dieser gab an, mit einem Fahrtenmesser bedroht worden zu sein. Daraufhin durchsuchten die Bundespolizisten den 15-jährigen Verdächtigen und fanden bei ihm sowohl dieses Messer als auch ein Taschenmesser.

Vier Streifenwagen kamen dazu, um Zeugen zu befragen – jetzt muss sich der Jugendliche wegen Bedrohung verantworten. Angaben machte er keine. Seine Messer stellten die Beamten sicher und übergaben den 15-Jährigen seinem Erziehungsberechtigten, so die Bundespolizei.

Anzeige

Lautstarker Streit und handfeste Auseinandersetzung

Kurze Zeit später rief ein Bürger die Polizisten, weil sich offenbar am Gleis 2 ein lautstarker Streit entwickelt hatte. Ein Paar schrie sich an, die Beamten konnten zunächst schlichten. Die anschließende Kontrolle der Personalien ließ allerdings nur der Mann über sich ergehen. Nach Schilderung der Bundespolizei leistete die 19-Jährige massiven Widerstand.

Beim Griff nach dem Rucksack der Frau habe sie einen der Beamten geschlagen und sei daraufhin gewaltsam zu Boden gebracht worden. Auch mit Handschellen sei sie nicht zu beruhigen gewesen und wurde schließlich abgeführt. Eine freiwillige Alkoholkontrolle ergab 0,73 Promille. Um 20 Uhr durfte sie schließlich gehen.

Niklas Wieczorek 07.06.2018
Niklas Wieczorek 07.06.2018
Kiel Stadtteilfest am Freitag - Kulturnacht am Blücher steht wieder an
Oliver Stenzel 07.06.2018
Anzeige