Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Fördedampfer machte schlapp
Kiel Fördedampfer machte schlapp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:20 11.07.2017
Von Frank Behling
Da die zweiköpfige Besatzung die Hauptmaschine nicht wieder starten konnte, musste die "Heikendorf" von dem Schlepper "Stein" zurück in die Hörn geschleppt werden Quelle: Frank Behling
Kiel

Da die zweiköpfige Besatzung die Hauptmaschine nicht wieder starten konnte, musste die "Heikendorf" von dem Schlepper "Stein" zurück in die Hörn geschleppt werden. Zuvor mussten alle Passagiere auf eine Ersatzfähre umsteigen. Am Anleger der Reederei SFK in der Hörn erfolgt jetzt die Untersuchung des Schadens an der Hauptmaschine. Der Liniendienst zwischen dem Bahnhof und Laboe wurde kurzfristig von der Fähre "Strande" übernommen. 

Die vier Fördedampfer der Reederei SFK sind gerade in den Sommer-Monaten wichtige Verkehrsmittel für die Beförderung von Pendlern und Urlaubern zwischen dem Bahnhofsanleger und den Anlegestellen an der Förde. Die 1983 auf der Lindenau-Werft gebaute "Heikendorf" ist das älteste Passagierschiff der SFK. Das 32 Meter lange Schiff hat Platz für 300 Passagiere.

Größer, schneller, besser: Unser derzeitiges Wirtschaftssystem basiert auf Wachstum. Doch kann es überhaupt ein unendliches Wachstum geben? Und was passiert nach dem Wachstum? Kieler Philosophen haben nachgefragt.

11.07.2017

Die Kieler Polizei warnt erneut vor Anrufen von angeblichen Polizeibeamten. Am Montag meldeten sich mehrere Bürger aus Preetz bei den Ermittlern und berichteten, dass sie angerufen wurden.

11.07.2017

Der 76-jährige Kieler Sporttaucher Jürgen Siegmund hat die Förde von der Seite aus gesehen, von wo sie die meisten nie erleben dürfen – von unten. Im vergangenen Jahr hat er dabei eine besondere Entdeckung gemacht: Eine vermutlich rund 100 Jahre alte Flasche. Und die erzählt ihre eigene Geschichte.

Niklas Wieczorek 12.07.2017