Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Weihnachtsmarkt soll noch schöner werden
Kiel Weihnachtsmarkt soll noch schöner werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 11.01.2019
Von Oliver Stenzel
Rückblick auf den Weihnachtsmarkt an der Holtenauer Straße: Mittlerweile sind Hütte und Stände wieder vom Bernhard-Minetti-Platz verschwunden. Dem Rasen sieht man den Karussellbetrieb noch deutlich an. Quelle: Oliver Stenzel
Kiel

Nur noch die kreisrunde Prägung der Grasnarbe erinnert an den Standort des Karussells, das neben dem kleinen Budendorf und der großen Lounge-Hütte zu den Attraktionen des Marktes zählte. Initiiert vom Verein „Die Holtenauer“, unterstützt vom Ortsbeirat Ravensberg/Brunswik/Düsternbrook und durchgeführt von EPA Events, wurde seine Premiere von vielen Seiten befördert.

Insgesamt positives Fazit

Grund genug, auf der ersten Ortsbeirats-Sitzung im neuen Jahr Bilanz zu ziehen: Als Vertreter des Holtenauer-Vorstandes präsentierten Marten Freund und Stefan Schneider ein insgesamt positives Fazit und unterstrichen die nachbarschaftliche Anziehungskraft, die der Markt wunschgemäß entwickelt habe.

Erscheinungsbild soll verbessert werden

Zugleich aber sehen die beiden Geschäftsleute auch in mehrerer Hinsicht Optimierungsbedarf. „Wir waren sowohl mit dem gastronomischen Angebot als auch mit dem Erscheinungsbild des Marktes nicht vollkommen zufrieden“, urteilte Schneider, der sich für das nächste Mal bessere Produktqualitäten an den Ständen und noch mehr Tannengrün um sie herum wünscht – nicht zuletzt zur Maskierung von Leitungen, Kabeln und Aggregaten, über deren wenig romantischen Anblick sich auch eine Anwohnerin beklagte. „All diese Dinge“, so Schneider, „sind auf dem Rathausplatz-Weihnachtsmarkt wesentlich besser gelöst.“

Mehr aus Kiel lesen Sie hier.

Biologischer Pflanzenschutz für Meeresalgen statt Chemie: Ein deutsch-chinesisches Forscherteam unter Koordination des Kieler Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung testete ein neu entwickeltes Verfahren erfolgreich im Feldversuch.

11.01.2019
Kiel Bauvorhaben Wik - Woge will neu planen

Nachdem die Pläne der Wohnungsgenossenschaft Woge eG für einen Neubau an der Holtenauer Straße 258 bis 262 bei vielen auf Kritik stießen, nahm die Stadt die Bauanfrage zurück. Während der Ortsbeiratssitzung bemühte sich Stadträtin Doris Grondke gegenüber rund 100 Wikern um Kompromisse und Harmonie.

Karina Dreyer 11.01.2019

Nachdem am Mittwoch der zweite Sturm über die Kieler Förde hinweggebraust ist, stand den Mitarbeitern des Tiefbauamtes der Kummer ins Gesicht geschrieben. Die Seebadeanstalt in Düsternbrook musste weitere Federn lassen. Auch die bereits schwer angeschlagene Kiellinie ist weiter ausgespült worden.

Frank Behling 11.01.2019