Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Einbrecher: Hubschrauber-Einsatz in Kiel
Kiel Einbrecher: Hubschrauber-Einsatz in Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:31 07.02.2017
Von Kathrin Mansfeld
Mindestens zwölf Einsatzwagen der Polizei und ein Hubschrauber der Bundespolizei mit Wärmebildkamera machten sich sofort auf die Suche nach den Verdächtigen. Quelle: Frank Behling (Archiv)
Kiel

Zeugen berichteten davon, dass zwei verdächtige Männer von einem Balkon in der Homannstraße gesprungen seien. Kurze Zeit später meldete sich auch der Geschädigte bei der Polizei. Aus seiner Wohnung seien Schmuck und Bargeld gestohlen worden. Mindestens zwölf Einsatzwagen der Polizei und ein Hubschrauber der Bundespolizei mit Wärmebildkamera machten sich sofort auf die Suche nach den Verdächtigen und konnten einen 23-jährigen Kieler im Nahbereich festnehmen, der bereits polizeibekannt ist.

Der mutmaßliche Einbrecher kam zunächst ins Gewahrsam und wurde später wieder entlassen. Die Voraussetzungen für einen Untersuchungshaftbefehl lagen nicht vor, teilte die Polizei mit. Ein dringender Tatverdacht bestehe nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen nicht. Zudem verfüge der in Kiel wohnhafte Tatverdächtige über einen festen Wohnsitz, so dass auch keine Fluchtgefahr begründet werden könne. Gegen den Mann wird ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls in einem besonders schweren Fall geführt.

Der zweite Mann ist noch auf der Flucht. Die Beschreibung ist aufgrund der Dunkelheit wage: Er sei männlich und dunkel bekleidet gewesen. Vor wenigen Tagen gab es bereits einen ähnlichen Einsatz im Süden der Stadt.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der für Dienstag angesetzte Prozess gegen einen 30-Jährigen wegen Versicherungsbetrugs ist vorerst geplatzt. Der Angeklagte erschien wegen einer Krankheit zum zweiten Mal nicht vor dem Kieler Amtsgericht. Diesmal legte er dem Gericht ein ärztliches Attest vor.

07.02.2017

Torsten Albig ist zwar schon lange nicht mehr Kiels Oberbürgermeister, doch die nach ihm benannte Plakette beschert Fahrern von kohlendioxidarmen Autos seit 2010 nach wie vor zwei Stunden kostenloses Parken auf städtischen Plätzen in der Innenstadt. Ab 1. März werden die Hürden jedoch erhöht.

Martina Drexler 07.02.2017

Für ihn ist die Kneipe oder das Restaurant nicht nur ein „wunderbarer Ort der Kommunikation und um Menschen kennenzulernen“, sondern auch seine persönliche Ideenschmiede. Wen verwundert es da, dass German Benks berufliche Heimat unter anderem die Gastro-Szene ist und er zu den Kieler Urgesteinen gehört.

Petra Krause 07.02.2017