Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Schwarzfahrerin muss ins Gefängnis
Kiel

Im ICE nach Kiel gefasst: Schwarzfahrerin (38) muss ins Gefängnis

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 01.10.2020
Von Dennis Betzholz
Ohne Ticket saß eine Frau (38) im ICE nach Kiel. Sie wurde gefasst.
Ohne Ticket saß eine Frau (38) im ICE nach Kiel. Sie wurde gefasst. Quelle: Daniel Reinhardt
Anzeige
Kiel

Die Zugbegleiterin, der das Fehlen des Tickets aufgefallen war, benachrichtigte die Polizei. Am Kieler Hauptbahnhof wartete dann bereits die Bundespolizei auf die 38-Jährige.

Weil die Deutsche keinen Ausweis bei sich trug, mussten ihre Angaben auf der Polizeidienststelle überprüft werden. Dort stellte sich heraus: Die Frau ist keine Unbekannte. Die Staatsanwaltschaft Leipzig hatte sie bereits registriert.

Die Schwarzfahrerin war wegen mehrfachem „Erschleichen von Leistungen“ zu einer Geldstrafe von 55 Tagessätzen à 30 Euro verurteilt worden. Mit den Verfahrenskosten belief sich die zu zahlende Summe auf 1792,50 Euro.

Frau wurde in Jugendanstalt Schleswig gebracht

Die 38-Jährige war jedoch nicht in der Lage, diese Summe aufzubringen. Statt mit dem Zug ging es deshalb weiter mit dem Streifenwagen – und zwar auf direktem Weg in die Jugendanstalt Schleswig, wo sie eine Ersatzfreiheitsstrafe von 55 Tagen antreten musste.

„Eigentlich sollte man meinen, sie hätte aus ihren Vergehen gelernt, aber das Fahren ohne Fahrschein an diesem Tag bewies das Gegenteil“, teilte Michael Hiebert, Sprecher der Bundespolizei in Kiel mit. Die Frau muss sich nun erneut wegen des „Erschleichens von Leistungen“ verantworten.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Inklusives Projekt - Baum reimt sich auf Traum
01.10.2020
Kristian Blasel 01.10.2020
Kristian Blasel 01.10.2020