Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Im neuen Tatort steckt mehr Kiel
Kiel Im neuen Tatort steckt mehr Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:39 13.04.2018
Von Karen Schwenke
Drehen zurzeit in der Landeshauptstadt und präsentieren sich als harmonisches Duo: Schauspieler Almila Bagriacik und Axel Milberg. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Kiel

Vor grauem Himmel und grauer See wehen draußen die blauen Flaggen der Polizei, drinnen posieren die Schauspieler für ein dutzend Pressevertreter. Es sieht alles noch etwas provisorisch aus, hier im ersten Stock des ZBW-Leibniz-Informationszentrums Wirtschaft. Gestellte Umzugsatmosphäre. Der NDR hat das Gebäude, in dem die Ökonomen natürlich weiterhin forschen, für den Krimi-Dreh gemietet. „Wunderbar, schöner kann’s nicht sein“, schwärmt Almila Bagriacik über den Ort. Sie ermittelt als Mila Sahin erst zum zweiten Mal an Axel Milbergs Seite, ist aber den Zuschauern in der Rolle als Kieler Kommissarin noch unbekannt. Der erste „Tatort“ mit ihr, der im vergangenen Herbst in einem Möllner Gutshaus gedreht wurde, soll erst im Laufe des Jahres ausgestrahlt werden.

Kiel soll präsenter werden

Milberg hingegen, der ja in Kiel geboren und aufgewachsen ist, spielt nun schon zum 33. Mal den Kieler Kommissar. Vor Wochen hatte er den Wunsch geäußert, den „Tatort“ mehr in seiner Heimatstadt zu drehen. Die Kritik teilte er mit vielen Fans. Wie es aussieht, wird es nun besser. In dieser Woche filmte das Team bereits am Maritim-Hotel, in der Holstenstraße und am Plaza-Center im Winterbeker Weg. „Dass Kiel jetzt präsenter wird, zeigt sich aber an dem neuen Kommissariat am deutlichsten“, sagt Produzent Johannes Pollmann. Einfach mache es die Stadt den Filmemachern dabei nicht: „Kiel ist nicht so gut zu fotografieren, man kriegt die Wasserlage nicht eingefangen.“

"Dieses liebevoll Provinzielle finde ich schön"

Immerhin gibt es künftig dieses schicke Kommissariat mit großer Fensterfront, exklusiver Sicht auf den Segelhafen und selbst die Charaktere werden kielerischer. So will es jedenfalls Regisseur Andreas Kleinert. Er hat eine klare Vorstellung von dem, wie Borowski zu sein hat: „Mir ist wichtig, dass es ein Mann aus Kiel ist und nicht aus New York. Dieses liebevoll Provinzielle finde ich schön. Er ist der Kluge, das ist klar, aber er arbeitet nicht kalt, geht nie grob mit den Leuten um, sondern ist einer, der eine gewisse Zärtlichkeit für die Menschen hat.“ Auch zwischen den Ermittlern läuft es unter Kleinert harmonischer ab: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass man als Zuschauer Spaß daran hat, wenn die zwei Kommissare sich immer zanken. Wir haben daher überhaupt keine Zickereien. Man merkt, dass sie sich mögen.“

Almila Bagriacik fühlt sich in der Fördestadt wohl

Wie abgesprochen hatte kurz zuvor Axel Milberg beim Fotoshooting freundschaftlich und vertraut den Arm um Almila Bagriacik gelegt. Sie sieht auch so aus, also müsste man ihr etwas Gutes tun. Die 26-Jährige hat ein übles Hämatom unterm linken Auge. Das sei nur geschminkt, und überhaupt fühle sie sich in Kiel richtig wohl: „Ich könnte mir vorstellen hierherzuziehen“, kokettiert sie, „aber ich glaube, das wird erstmal nicht passieren.“ Milberg spricht von einem „Neuanfang“, den er nun mit der neuen Co-Ermittlerin starte: „Die Kommissare begegnen sich auf Augenhöhe.“

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit unterschiedlichen Rollenverteilungen gehen die Kieler Klubs der Fußball-Oberliga Schleswig-Holstein in ihre Spiele. Holstein Kiel II ist zu Hause Favorit gegen den PSV Neumünster und Inter Türkspor Kiel ist im Duell zweier gegen den SV Eichede mit konzentriertem Spiel ein Punktgewinn zuzutrauen.

13.04.2018

Big-Points vor Augen haben in der Verbandsliga Ost bei ihren vermeintlich leichten Auswärtsspielen gegen abstiegsgefährdete Gastgeber der SVE Comet Kiel (in Malente) und der Wiker SV (Kellerduell in Schwartbuck).

13.04.2018

Die ersten Musikacts zur Kieler Woche sind da: Unter anderem treten Joy Denalane, Söhne Hamburgs und Michael Schulte zwischen dem 16. und 24. Juni 2018 unter freiem Himmel in Kiel auf.

13.04.2018