Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Noch nicht fertig, schon umstritten
Kiel Noch nicht fertig, schon umstritten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 20.05.2019
Von Niklas Wieczorek
Wirkt monumental: Der enthüllte Zentrale Omnibusbahnhof zwischen Kai- und Auguste-Viktoria-Straße soll in diesem Jahr fertig und eröffnet werden. Quelle: Ulf Dahl
Kiel

"Wir wollen es zur Kieler Woche schaffen", sagt Udo Weißel vom Tiefbauamt zur Parkhaus-Eröffnung, "aber dafür müssen alle mitspielen." Sechs Decks hat das Parkhaus, 542 Stellplätze. Auf dem Dachdeck riegelt Gussasphalt gegen die Witterung ab. Von hier ist auch der Blick in den ZOB ideal. Denn ein Lichthof soll bis ins Erdgeschoss für Helligkeit sorgen.

Parken im ZOB Kiel soll einfach sein

"Die Konstruktion musste sich ganz stark nach dem Busbetrieb richten", so Weißel. Unter dem ZOB müssen die großen Fahrzeuge vorfahren, warten und abfahren können, in den Obergeschossen soll es für Autofahrer besonders einfach sein zu parken: keine Zwischensäulen in den Decks, Schrägaufstellung zum einfachen Einbiegen und 2,50 Meter breite Parkplätze. Damit wolle man höchste ADAC-Standards erreichen, so Weißel.

Auch die Spindel zur Ein- und Ausfahrt sei extrem praktisch.

Bis 1972 wurde der erste ZOB in Kiel fertiggestellt, 2019 soll sein Nachfolger eröffnet werden: So sehen die beiden Bauten im Vergleich aus.

Sehr klar ist die Optik des Bauwerks, die bereits für Gerede sorgt. Und die Meinungen gehen auseinander: Die einen halten es für pragmatisch, die anderen für viel zu massiv. Die lückenhafte Backsteinmauerung wirkt von innen jedenfalls deutlich weniger dicht als von außen. Sie ist lichtdurchlässig, und es wird keine Lüftungstechnik benötigt. Zugig werde es sein, räumen die Fachleute ein. "Aber man soll hier ja nicht übernachten", sagt Weißel.

Busbetrieb am ZOB Kiel wohl erst ab Dezember

Ihm gefällt die Schlichtheit des Gebäudes: Bei der großen "Ansichtsfläche" füge sich das Backsteinmaterial gut in die Umgebung ein. Dies sei ein funktionales Parkhaus, müsse kein Ufo aus Aluminium sein.

Was ebenfalls funktionieren soll, ist der ZOB unter dem Gebäude: Derzeit fahren hier noch kleine Bagger über Sandhügel. Bis zum Tag der Deutschen Einheit soll aber ein stimmiges Gesamtbild erzeugt sein, versichert Weißel. Auf dem Nebengelände laufen die Vorbereitungen für den Hotel-Neubau. Alles in allem gebe es aber keinen Grund für Hektik: "Die Busbetriebe wollen den ZOB gerne ab Fahrplanwechsel im Dezember nutzen", hat Weißel mitbekommen. 

Stimmen Sie ab!

Der neue ZOB in Kiel: Wie gefällt er Ihnen?
Ergebnis ansehen
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.
Der neue ZOB in Kiel: Wie gefällt er Ihnen?
So haben unsere Leser abgestimmt
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Die Neugestaltung des Lessingplatzes ist beschlossene Sache. Im Bauausschuss stimmten die Fraktionen der Rathauskooperation aus SPD, Grünen und FDP sowie die Linke dem Plan der Verwaltung zu.

Niklas Wieczorek 20.05.2019

Die Bredo-Werft in Bremerhaven, die für die insolvente Elsflether Werft die "Gorch Fock" repariert, droht, das Segelschulschiff nicht auszudocken, sollte der Bund Rechnungen der Elsflether Werft nicht begleichen. So wird das Schiff ein Pfand. Bredo fordert 4,3 Millionen Euro für offene Rechnungen.

20.05.2019

„Wir sind nun international“, freute sich Sabrina Meinke vom Team des Krooger Waldlaufs, bei dem am Sonntag rund 700 Kinder, Jugendliche und Erwachsene am Start waren. Ein Kieler Stadtteil, der alle in Bewegung brachte.

Karin Jordt 19.05.2019