Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Investitionsspritze für die PraxisKlinik in Wellingdorf
Kiel Investitionsspritze für die PraxisKlinik in Wellingdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 02.03.2009
Kiel

„Diese Entwicklung ist für den Standort und die Region gut“, sagen Dr. Joachim Reusch und Andreas Rinck, Ärzte in der MVZ Chirurgie Kiel beziehungsweise Gemeinschaftspraxis für Anästhesiologie. Das Haus in Wellingdorf sei sehr gut angenommen worden und habe sich etabliert. Um langfristig eine zeitgemäße Behandlung und Betreuung der Patienten während und nach einer Operation zu sichern, sei zunächst der Anästhesie- und Operationsbereich im dritten Stock modernisiert worden. Neben drei modernen OP-Räumen sind ein großzügiger Aufwachraum und acht Einzelzimmer für die prä- und postoperative Patientenversorgung entstanden. Dafür wurden 1,2 Millionen Euro investiert. Den vom MVZ und den Anästhesisten in einer Betriebsgesellschaft geführten, 1000 Quadratmeter großen OP-Bereich können alle anderen im Haus niedergelassenen Mediziner sowie auch Ärzte von außerhalb nutzen.

Weitere Umbauarbeiten sollen bis September beendet sein. So werden die Praxen für Neurochirurgie und Kieferorthopädie vom ersten in den dritten Stock ziehen. Dadurch kann das MVZ Chirurgie seine Praxisfläche im ersten Stock erweitern. Wie Andreas Rinck und Joachim Reusch erklärten, soll 2010 dort auch „als zusätzliches Bonbon“ ein Gerät für Magnetresonanztomographie (MRT) installiert werden. Die Orthopädiepraxis im zweiten Stock wird erweitert. Gut 1000 Quadratmeter Fläche des vierten Stockes, wo bisher die Bettenstation untergebracht war, ist zurzeit ungenutzt.

„Dank der Grundsanierung ist die Versorgungsstruktur für ambulantes Operieren auf dem Kieler Ostufer und in der Probstei die nächsten zehn bis 15 Jahre gesichert“, sagen Reusch und Rinck. Dabei schien die Zukunft des Ärztehauses in der Schönberger Straße 5-11 lange ungewiss. Raummangel und lange vermisste Investitionen des Eigentümers (Laborarzt in Heidelberg) entfachten unter den heute 30 Ärzten (Orthopäden, Chirurgen, Anästhesisten, Urologen, Gynäkologen) Abwanderungsüberlegungen.

Alternative Standortplanungen auf dem Kieler Ostufer verdichteten sich. Standorte an der Wischhofstraße (heute steht dort das Awo-Servicehaus) oder auf dem Schwentine-Nordufer zwischen der Kompassklinik Kiel und der früheren Holsatiamühle waren im Gespräch. Für letzteres Grundstück hat die Stadt sogar die Aufstellung des Bebauungsplans 964 (Schwentineufer Nord) eingeleitet.

2004 erfolgte die Fusion der PraxisKlinik Kiel GbR mit der Damp Holding AG als Mehrheitsinhaber. Das hatte die Zusammenlegung der Standorte Ostseeklinik (ehemals Klinik Waldwiese) und PraxisKlinik Kiel zur Folge. Das stationäre OP-Geschäft wurde 2005 aus wirtschaftlichen Gründen in die Ostseeklinik Kiel verlagert.

Nach einem Einbruch in das Vereinsheim des „FC Kilia Kiel“ am Hasseldieksdammer Weg am Sonntag hat die Polizei zwei Männer festgenommen.

02.03.2009
Kiel Volksbank-Ball: Das Schloss war ausverkauft Volksbank-Ball: Das Schloss war ausverkauft

In turbulenten Zeiten wie diesen braucht man einen verlässlichen Partner. Das ist die Devise der Kieler Volksbank, kundgetan durch deren Vorstandsvorsitzenden Carl-Christian Ehlers, der den 25. Ball im Kieler Schloss schwungvoll eröffnete.

01.03.2009
Kiel Anmeldungen für das Segelcamp sind ab morgen online möglich Camp 24|sieben segelt in die siebte Saison

In seine mittlerweilse siebte Saison startet das Segelcamp Camp 24|sieben am 7. Mai. Anmeldungen zu den Kursen vor und nach den Sommerferien sind bereits ab Mittwoch, 4. März, im Internet möglich. Das Programm ist auf der Internetseite www.camp24sieben.de verfügbar.

01.03.2009