Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Jugendring wirbt mit Video für Jugendsammlung
Kiel Jugendring wirbt mit Video für Jugendsammlung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 25.05.2017
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Mitglieder von 16 Mitgliedsvereinen des Kieler Jugendrings beteiligten sich an der Auftaktveranstaltung der Jugendsammlung Kiel 2017. Quelle: Thomas Eisenkrätzer (Archiv)
Kiel

Im vergangenen Jahr kamen bei der Jugendsammlung Kiel 14.800 Euro zusammen – ein Ergebnis, das es 2017 zu toppen gilt. Schon beim Auftakt Ende April kamen 3000 Euro zusammen, dafür hatte auch Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) als Ehrengast zur Sammelbüchse gegriffen. Mittlerweile gibt es über die Auftaktveranstaltung im Citti-Park einen Film von Reza Ghadyani - der auf der Facebookseite des Jugendrings zu sehen ist:

Das gesammelte Geld kommt den Mitgliedsvereinen zugute: Es geht zu 70 Prozent in deren Jugendarbeit, 20 Prozent gehen an den Landesjugendring, zehn Prozent werden für die Vorbereitung der Sammlung im kommenden Jahr zurückgehalten, erklärt Burkhardt Richard, Geschäftsführer des Jugendrings. Die Jugendsammlung Kiel 2017 läuft noch bis 18. Juni.

Partymeile, Blaulicht-Magnet, Problem-Kiez – zur Bergstraße hat fast jeder Kieler eine Meinung. Der 300 Meter lange Abschnitt zwischen Martensdamm und Dreiecksplatz polarisiert. Aber was denken die Menschen, die dort wohnen und arbeiten? Wir haben mit ihnen über den Alltag in Kiels berüchtigtster Straße gesprochen.

Julia Carstens 25.05.2017

Als sie losfuhren, hatten die internationalen Meeresforscher eigentlich ein anderes Ziel. Sie wollten nachweisen, dass sich die Erderwärmung an natürlichen Methanquellen vor Spitzbergen erkennen lässt. Doch dann haben sie etwas anderes entdeckt.

Anne Steinmetz 24.05.2017

Gute Nachrichten für die Kieler Tourismusbranche: Im ersten Quartal sind die Übernachtungszahlen gestiegen. Im März lag der Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr sogar bei 16,3 Prozent. Kiel-Marketing-Chef Uwe Wanger blickt nicht nur deshalb optimistisch in die Zukunft.

Anne Steinmetz 24.05.2017