Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Engagement und Spaß waren Ehrensache
Kiel Engagement und Spaß waren Ehrensache
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 30.06.2014
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Das Team der Jungen Bühne am letzten Tag der Kieler Woche: Die Jugendlichen haben das Projekt ehrenamtlich unterstützt. Quelle: Kokott
Anzeige
Kiel

Ob Café, Getränkestand, Grill, Mediencontainer, vor oder hinter der Bühne – überall haben die Ehrenamtlichen des Junge Bühne Teams mitgewirkt und schafften eine einzigartige Atmosphäre, in der sich Künstler, Publikum und Helfer aus allen Bereichen zu Hause fühlten.

 „Hallo Kiel! Macht mal richtig Lärm für das Junge Bühne Team“, animierte Nina Reinhardt, eine der Nachwuchsmoderatorinnen, das Publikum und die Menge tobte. Dieses Jahr engagierten sich mehr als 50 ehrenamtliche Jugendliche. Jeder war herzlich willkommen und niemand musste etwas tun, was ihm keinen Spaß machte. Die Jugendlichen konnten ihren Leidenschaften nachgehen, ihre Talente unter Beweis stellen und Neues ausprobieren. Ambitionierte Jung-Gastronomen sorgten für das leibliche Wohl der Besucher. „Es war schon lustig, dass ich gerade Torsten Albig einen Latte Macchiato gemacht habe“ sagte Indre Skucaite. Die Künstler wurden hinter der Bühne liebevoll umsorgt. „Allez les bleus“, hörte man nicht nur von Arne Eichberg, auch andere ließen sich von dem französischen Flair der Band Cheddar Costard mitreißen. Das Moderatoren-Team sorgte für eine aufgeheizte Stimmung pünktlich zu allen Auftritten. Jeder hatte dabei sein persönliches Highlight. „Die Jungs sind einfach awesome“ kommentierte Olga Wanner den Gig von Matchboxstories und die Fans von Lions of Nebraska waren bei ihrem Auftritt nicht mehr zu halten. „Das sind meine Jungs“, sagte Teammitglied Katja Reinhardt beim Auftritt von The Young & Careless. Die Fotografen und Nachwuchsjournalisten des Media Camps sorgten für eine tagesaktuelle crossmediale Berichterstattung, sodass jeder auch fernab vom Gelände an der Stimmung teilhaben konnte. Es gab immer viel zu tun, aber das Lächeln auf den Gesichtern der Leute im Junge Bühne Team ging nie verloren. Dank dem Kernteam, dass immer ein offenes Ohr für Sorgen, Kritik oder Ideen hatte und alle in ihrer Kreativität bestärkte, konnten die Teilnehmer die Kieler Woche ganz nach dem persönlichem Geschmack gestalten, erleben und genießen.

Anzeige

 Infos unter www.kn-online.de/kiwo2014-jungebuehne.