Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Mädelspower begeistert das Publikum
Kiel Mädelspower begeistert das Publikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 21.06.2015
Die Mädels von Keller Kaos eroberten am Sonntag die Junge Bühne. Quelle: Clemens Steinberg
Kiel

Die Kombo rockt seit 2006 über die deutschen Bühnen, mit einer Mischung aus Deutschrock und Pop-Punk, spielten sie bisher auf vielen norddeutschen Bühnen. Die Mädels sind aber auch schon bis in den Süden und in die Hauptstadt Berlin vorgestoßen. Einer der größten Erfolge, war die Teilnahme am Förderprogramm des John Lennon Talent Awards im 08/09.

Der dritte Tag an der Jungen Bühne Kiel begann traditionell mit einem evangelischen Sonntags-Gottesdienst. Am Abend wurde es dann wieder lauter bei Indie-Pop von Geisterfahrer und Bluesrock von The Infamous.

Bei den anschließenden Liveshows konnte sich das Trio bis ins Finale spielen. Und woher kommt der Name der Band? "Wir proben immer in einem Keller, der ziemlich unordentlich ist", sagt Gitarristin Jana mit einem Augenzwinkern.

Von Juel Hoppe-Seyler

Liegt’s am gar nicht so schlechten, wenn auch nicht wirklich sommerlichen Wetter oder daran, dass es vom Geheimtipp längst zum Kult geworden ist? Der Hof der Hansa48 ist beim traditionellen Sommerfest zum Start der Kieler Woche jedenfalls schon zu Beginn beinahe so „crowded“ wie der Holstenbummel. Doch im Gegensatz zu letzterem geht es hier so familiär entspannt zu, dass man unter dem Himmel bunter Sommerwimpel Sehnsucht bekommt nach den groovy alten Zeiten der Alternativkultur.

Jörg Meyer 22.06.2015

Wenn es Nacht wird, kehrt in den meisten Quartieren der Kieler Woche langsam Ruhe ein. Ganz anders auf dem Nordmarksportfeld: Mit Einbruch der Dunkelheit zeigt sich die Balloon Sail von ihrer schönsten Seite. Im Schein der Brenner leuchten dann die Hüllen der Heißluftballone und erinnern an überdimensionierte Glühbirnen.

Thomas Paterjey 22.06.2015

Bratnudeln für drei Euro um zwölf Uhr nachts. Richtig gut. Habe ich mir gleich gekauft. Und dann sitze ich da, mit dieser Pappschachtel und Bratnudeln und deutlich zu viel Sojasauce.

21.06.2015