Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Günther findet wieder deutliche Worte
Kiel Günther findet wieder deutliche Worte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:44 23.06.2018
Von Alev Doğan
Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) besuchte die KN-Medienlounge und stand Moderator Gerhard Müller Rede und Antwort. Quelle: Sonja Paar
Kiel

Politischen Besuch hatte KN-Redakteur Gerhard Müller am vorletzten Tag der Kieler Woche in der Medienlounge der Kieler Nachrichten in Schilksee: Zu Gast war der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther (CDU).

Günther kritisiert CSU

Bei dem öffentlichen Talk in der KN-Lounge enttäuschte Daniel Günther in Sachen Unterhaltungswert nicht. Auf die bundespolitische Regierungskrise um Asylpolitik angesprochen, sagte er: "In Bayern gibt es ja nicht nur die CSU, sondern auch vernünftige Menschen." Was die CSU vorschlage, nämlich nationale Grenzkontrollen, funktioniere nicht. "Man müsste ja um ganz Deutschland herum kontrollieren. Nicht nur an den Grenzübergängen, sondern auch an sämtliche Grünflächen."

"Wir brauchen Europa"

Unabhängig davon, dass eine solche Grenzüberwachung kaum möglich sei, zerstörten nationale Lösungen wie diese Europa. Aussagen wie "Die EU bringt nichts" halte er für "dumpfe Parolen". "Wir brauchen Europa und wir brauchen ein gutes Miteinander", sagte der Ministerpräsident und erhielt Applaus von den Zuschauern in Kiel-Schilksee.

Kein Fußball für den Ministerpräsidenten

Für Günther, der am vergangenen Sonntag im Deutschland-Trikot an der Krisensitzung in Berlin teilgenommen hatte, bedeutet dieser Samstagabend eine Premiere: "Zum ersten Mal seit 1982 werde ich ein Deutschland-Spiel nicht live im Fernsehen oder im Stadion sehen", so der Politiker. Weil er am Abend die Karl-May-Spiele in Bad Segeberg eröffnet, werde er das WM-Spiel zwischen Deutschland und Schweden verpassen. Das sei eine "sehr, sehr bitte Pille" für ihn. "Ich habe die Veranstalter gefragt, ob es eine zweite Leinwand gibt, auf dem das Spiel läuft", erzählte Günther. "Gibt es aber nicht." Natürlich freue er sich trotzdem, die Spiele zu eröffnen.

Kiel Windjammerparade 2018 - Tausende schauten den Schiffen zu

Und es regnete nicht! Tausende Menschen haben sich rund um die Kieler Förde versammelt, um die diesjährige Windjammerparade live mitzuerleben. Der Strand in Möltenort war als einer der Paradeplätze zum Gucken besonders gut besucht.

Alev Doğan 23.06.2018

Diverse Konzerte, unter anderem Tim Bendzko zum Abschluss am Sonntagabend auf der NDR-Bühne, der finale Umzug auf der Krusenkoppel nach dem neuntägigen Spiellinienfest und schließlich das große Feuerwerk „Sternenzauber über Kiel“: Die Kieler Woche dreht heute und morgen noch einmal richtig auf.

23.06.2018
Kiel Abfall auf der KiWo - Müllfischen mit dem Schiermoker

Einen Großteil der Abfälle, die während der Kieler Woche in die Förde gelangen, sammelt der ABK mit dem "Schiermoker" ein. Das Abfallsammelboot ist täglich von 14 bis 22 Uhr in der Innenförde im Einsatz und kescht Müll, der verweht oder einfach ins Wasser geworfen wurde, von der Wasseroberfläche.

Isabelle Breitbach 23.06.2018