Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Fabian Wohlgemuth in der KN-Medienlounge
Kiel Fabian Wohlgemuth in der KN-Medienlounge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 30.06.2019
Von Sebastian Ernst
Fabian Wohlgemuth stand in der KN-Medienlounge im Rahmen der Kieler Woche Rede und Antwort. Quelle: Sonja Paar
Kiel

Ähnlich wie der THW Kiel starten auch die Störche mit einem neuen Trainer in die Saison. Während bei den Handballern aber der ehemalige Co-Trainer Filip Jicha übernimmt, bekommen die Fußballer in Person von André Schubert einen externen Trainer-Neuzugang mit Champions-League-Erfahrung.

"Ich würde die Trainersuche nicht holprig nennen", sagte der Fabian Wohlgemuth. "Wir haben uns bewusst gegen einige Kandidaten entschieden. Bei einigen war auch die Ablöseforderung zu hoch. André Schubert stand schon damals auf unserer Liste."

Den ehemaligen Gladbach-Coach kenne er schon seit mehreren Jahren. "Ich habe ihn in Berlin bei einer Filmpremiere kennengelernt", sagte der 40-Jährige. "Wir haben uns nie aus den Augen verloren." Deswegen habe man sich schnell auf eine gemeinsame Philosophie einigen können.

"Das Herzklopfen wird sich reduzieren"

Diese sehe ein schnelles Umschaltspiel mit überfallartigem Angriffsfußball vor, wie es Schubert auch bei seiner Station in Mönchengladbach habe spielen lassen. "Aber auch ein risikoärmeres Abwehrspiel als im letzten Jahr", sagte Wohlgemuth. "Ich hoffe, das Herzklopfen wird sich reduzieren und die Konterzahl wird sich erhöhen."

Der Kader, den Schubert zur Seite gestellt bekommt, unterscheidet sich aber gehörig von dem aus der vergangenen Saison. Mit David Kinsombi und Kingsley Schindler verlassen zwei Leistungsträger den Verein. Acht weitere Spieler gehen. Dafür kommen mit unter anderem David Atanga (Red Bull Salzburg) und Makana Baku (SG Sonnenhof-Großaspach) neue, junge Spieler mit Potenzial dazu. "Wir wollen auch weiterhin entwicklungsfähige Spieler holen und sie mit Gewinn weiterverkaufen", so Wohlgemuth über die Transferstrategie. 

Im zentralen Mittelfeld gebe es noch eine Position zu besetzen. "Wir haben Atakan Karazor und David Kinsombi abgegeben, dadurch fehlt uns im Zentrum noch ein Spieler", sagte Wohlgemuth. "Da prüfen wir den Markt, auch in der ersten Liga." Dort werde es Spieler geben, die sich wegen mangelnder Spielpraxis verändern möchten. Da wolle man genau hingucken und einen Spieler verpflichten, der "die erste Elf verstärkt."

Mehr zur Kieler Woche finden Sie auf unserer Themenseite.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Marinekutterregatten 2019 - Zicken, Holzwürmer und Angry Birds

Das Kutterpullen ist eine der Sportarten, die schon vor 130 Jahren bei der Kieler Woche vertreten waren. Auf der 1000-Meter-Strecke vor der Kiellinie traten am Sonnabend traten 20 Teams an. Dabei gab es Überraschungen.

Frank Behling 30.06.2019
Kiel Franco Costa Originale - Versteigerung von zwei Kunstwerken

Seltene Schätze aus dem Nachlass von Franco Costa: Zwei Originale des beliebten Künstlers werden zur Kieler Woche 2019 für den guten Zweck versteigert.

Kristiane Backheuer 30.06.2019

Aufregung am Rathausplatz Kiel: Kurz vor Mitternacht rückte die Feuerwehr mit mehreren Einsatzwagen der Haupt- und Ostwache an. Am Dach des Opernhauses war Funkenflug mit Rauchentwicklung gemeldet worden.

Frank Behling 30.06.2019