Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel E-Scooter: Der Konflikt eskaliert
Kiel E-Scooter: Der Konflikt eskaliert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 14.12.2015
Von Heike Stüben
E-Scooter müssen nach wie vor bei den KVG-Bussen in Kiel draußen bleiben. Sandra Schönemann (45) und Jan Schmidt (45) versuchten es an der Haltestelle Mercatorwiese – und wurden abgewiesen. Quelle: Sven Janssen
Kiel

Ihnen wurde – wie bereits seit Februar dieses Jahres – die Mitnahme verweigert.

Die KVG kündigte an, dass man eine Interimslösung zusammen mit dem K...

Mehr zum Thema
Urteil KVG vs. E-Scooter - Beförderung nicht pauschal verweigern

Die Kieler Verkehrsgesellschaft KVG darf die Mitnahme von E-Scootern nicht pauschal verbieten. Das hat das Oberlandesgericht in Schleswig entschieden. Die KVG hatte im Februar von einem Tag auf den anderen Menschen, die auf einen E-Scooter angewiesen sind, an den Haltestellen stehen gelassen. 

Heike Stüben 11.12.2015

Die KVG ist bereit, das generelle Mitnahme-Verbot für E-Scooter aufzuheben. Die Kehrtwende kommt aber noch nicht sofort und sie wird nur für bestimmte E-Scooter und in bestimmten Bussen gelten. Damit reagiert die KVG auf das jüngste Gutachten, das die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen in Auftrag gegeben hatte.

Heike Stüben 17.11.2015

Sollen Behinderte ihre Elektro-Scooter in Linienbusse mitnehmen dürfen? Gutachtern zufolge sollte dies nur unter strikten Sicherheitsauflagen erlaubt sein. Wegen der beschränkten Flächen sollen außerdem nur Gehbehinderte mit Schwerbehindertenausweis die kleinen Fahrzeuge mit in Busse nehmen dürfen - das empfehlen Gutachter, die das Thema im Auftrag des Verkehrsministeriums Nordrhein-Westfalen untersucht haben.

Deutsche Presse-Agentur dpa 16.11.2015
Gesellschaftliche Engagement - Bundesverdienstkreuz für Vicky Leandros
Kathrin Mansfeld 14.12.2015
Günter Schellhase 14.12.2015
KN-online (Kieler Nachrichten) 14.12.2015