Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Zugstrecke zwischen Kiel und Hamburg wieder freigegeben
Kiel Zugstrecke zwischen Kiel und Hamburg wieder freigegeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 15.01.2020
Leere Gleise: Wie die Bahn mitteilte, wurde die Strecke zwischen Elmshorn und Neumünster aus Sicherheitsgründen gesperrt. (Symbolbild) Quelle: dpa
Kiel

Der Zugverkehr auf der Stecke Hamburg–Kiel/Flensburg musste am Mittwoch aus Sicherheitsgründen unterbrochen worden. Wie die Bahn mitteilte, war auf dem Streckenabschnitt der Zugfunk ausgefallen. Zugführer konnten bei Notfällen auf diesem Weg nicht von der Leitstelle erreicht werden.

Gegen 10 Uhr wurde die Strecke wieder freigegeben, wie die Bahn über Twitter mitteilte. Vereinzelt könne es dennoch noch zu Beeinträchtgungen kommen. Auch das Funknetz funktioniere wieder.

Stellwerkstörung in Neumünster

Auch in Neumünster gab es am Morgen Probleme: Wie die Bahn mitteilte, gab es dort eine Stellwerkstörung. Auch diese sei wieder behoben.

Wegen der Entschärfung einer Bombe auf dem Werftgelände von ThyssenKrupp Marine Systems (TKMS) in Kiel mussten am Mittwoch etwa 3000 Anwohner ihre Wohnungen in der Innenstadt und in Kiel-Gaarden verlassen. Der Liveblog zum Nachlesen.

KN-online (Kieler Nachrichten) 15.01.2020

Experten des Kampfmittelräumdienstes haben am Mittwoch in Kiel eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. "Der Detonator musste vor Ort gesprengt werden", sagte ein Polizeisprecher.

KN-online (Kieler Nachrichten) 16.01.2020
Stadtrat im Porträt - Wer ist Gerwin Stöcken (SPD)?

Der Kieler Stadtrat Gerwin Stöcken (SPD) steht am Donnerstag in der Kieler Ratsversammlung vor seiner Wiederwahl. Stöcken? Lesen Sie ein Kurzporträt des Sozialdemokraten, der 2015 für Kiel die Flüchtlingskrise gemeistert hat. Wohnen, Pflege und Integration liegen ihm besonders am Herzen.

Michael Kluth 15.01.2020