Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel "Piratenwelt" ist noch nicht in Ordnung
Kiel "Piratenwelt" ist noch nicht in Ordnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:18 19.06.2018
Von Jürgen Küppers
Das neue Konzept der Piratenwelt konnten diese Herren noch nicht erkennen. Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Dornbergers Plan: Eine „Piratenwelt“ am Asmus und ein Country & Blues-Biergarten auf dem Holstenplatz sollten den beiden Standorten endlich Aufenthaltsqualitäten verleihen und damit mehr Besucher anlocken.

Der Holstenplatz mit kleiner Bühne, Biertischgarnituren unter dicht-grünem Laubdach verströmt zwar eine gewisse Heimeligkeit. Aber die Stände mit Getränken und Speisen sind weit weg von den Besuchern.

Nachfrage nach Snacks und Getränken ist schleppend

Nur eine Handvoll Besucher haben sich in den Country & Blues-Biergarten verirrt. Das merken auch Betreiber der Foodtrucks am Rand des Platzes. „Eher schleppend“ ist nach Beobachtung von Lisa Bantel die Nachfrage nach ihren veganen Snacks und Getränken an dem umgebauten Wohnwagen. Dass überhaupt Kunden kommen, sei vor allem der Bekanntheit des Angebots auf den Wochenmärkten zu verdanken.

Auf dem Asmus-Bremer-Platz ist mehr los, trotz vergleichsweise hohem Lautstärkepegel. Schließlich treffen sich hier im Piraten-Ambiente die Fußball-Fans zum WM-Public-Viewing. „Ist cool geworden“, lobt Sam Barry die neue, einheitliche Standgestaltung mit allerlei Totenkopf-Fahnen oder Piratensäbeln an den schwarz gestrichenen Holzlatten der hohen Budenfassaden. 

Besuchern fallen Veränderungen noch gar nicht auf

Manche Besucher haben diese Veränderungen auf dem Asmus-Bremer-Platz aber noch gar nicht bewusst registriert. Zum Beispiel Wilhelm Mannschke, der sich hier mit Freunden für einen Kieler-Woche-Bummel verabredet hat. Ein bisschen anders seien die Buden ja schon. „Aber dass das gleich ein neues Piratendorf-Konzept sein soll, ist mir gar nicht aufgefallen. Bühne und Bierstände sind ja geblieben.“

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Deutsche Marine - "Gorch Fock" wird leichter

Der Stammplatz der "Gorch Fock" an der Tirpitzmole ist in diesem Jahr durch Minenjäger belegt. In diesem Jahr ist Kommandant Nils Brandt noch ohne Schiff auf der Kieler Woche unterwegs.

Frank Behling 18.06.2018
Kiel Marinekutterregatten - Sweco segelte allen davon

Selten hatten die Regatten der Marinekutter so gute Wetterbedingungen. Beständiger Wind mit Stärke drei bis vier und hin und wieder eine Regenschauer. Die Folge waren sehr gute Wettfahrtbedingungen der Offenen Klasse und der ZK10-Kutter.

Frank Behling 18.06.2018

Es müssen nicht immer Fleisch oder Käse sein: KN-Collegebloggerin und Veganerin Lena Schäfer hat sich auf der Kieler Woche nach veganen Ständen umgesehen. Ihr Fazit: Von der Hörn bis an die Kiellinie können Veganer und Vegetarier schlemmen. Und das Beste: Bier ist immer vegan.

18.06.2018