Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Kidical Mass in Kiel: Rund 200 Menschen demonstrieren für sichere Straßen
Kiel

Kidical Mass in Kiel: 200 Menschen demonstrieren für sichere Straßen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 14.05.2022
Von Jonas Bickel
Rund 200 Menschen demonstrierten für sichere Straßen für Kinder in Kiel.
Rund 200 Menschen demonstrierten für sichere Straßen für Kinder in Kiel. Quelle: Jonas Bickel
Anzeige
Kiel

Rund 200 Radfahrerinnen und -fahrer haben am Sonnabendmittag in Kiel für kinderfreundliche Straßen demonstriert. Bei der sogenannten Kidical Mass fuhren viele Kinder, Jugendliche und Eltern mit. Vom Wilhelmplatz ging es gegen 11.20 Uhr in gemütlichem Tempo quer durch die Stadt bis zum Spielplatz Dankwerthstraße in der Wik. Laut Polizei verlief die Demo friedlich.

Während sich im Vorfeld der Demonstration immer mehr Menschen am Rand des Wilhelmplatzes sammelten, wurden wenige Meter entfernt einige Autos abgeschleppt. Offenbar hatte nicht jeder mitbekommen, dass aufgrund der Demo die erste Parkreihe vor dem Stephan-Heinzel-Haus auf dem Wilhelmplatz bis 12 Uhr gesperrt war. Kinder auf Fahrrädern, daneben die Abschleppwagen: Es war ein passendes Bild zum Motto der Demonstration („Vorfahrt für Kinder – nicht für Autos!“).

Kidical Mass in Kiel: Straßenplanung soll Kinder berücksichtigen

Die Forderung der Demonstranten: sichere Radwege für alle Menschen schaffen. „Bei jeder neuen Straßen- und Radwegplanung muss man immer die Situation der Kinder berücksichtigen“, sagt Frederik Meißner von der Ortsgruppe Kiel des Verkehrsclubs Deutschland (VCD).

Auch in Kiel gebe es Verbesserungsbedarf. „Auf den Gehwegen gibt es viele Probleme, vor allem mit Gehwegparken“, sagt Meißner. Ein Sicherheitsrisiko für Kinder, die noch auf dem Gehweg fahren dürfen. Besonders kleine Kinder seien auch an Kreuzungen und Einmündungen kaum hinter geparkten Autos zu sehen.

Der Newsletter der Kieler Lokalredaktion

Einen Überblick über das, was die Menschen in der Stadt bewegt, bekommen Sie jeden Mittwoch in Ihr Postfach

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Ein weiterer Ansatzpunkt: Die Radschutzstreifen auf der Straße seien zwar oft eine Verbesserung im Vergleich zu schmalen Radwegen auf dem Gehweg. „Einige Personengruppen fühlen sich aber auch da unsicher“, sagt Meißner. Er schlägt vor, verstärkt auf Schutzelemente am Rand der Radfahrstreifen zu setzen, so wie es bereits in der Olshausenstraße in Kiel praktiziert wird.

Kidical Mass: Mehr als 160 Demos in ganz Deutschland

Die Kidical Mass ist eine weltweite Bewegung für kindersichere Radwege, die 2008 in Oregon begann. Seit 2017 gibt es sie auch in Deutschland. Die diesjährige Aktion wird zum dritten Mal auch in Kiel durchgeführt, insgesamt gehen an mehr als 160 Orten in Deutschland Menschen für fahrradfreundliche Städte auf die Straße.

Ums Fahrrad dreht sich in Kiel auch am 15. Mai alles: Der Grasweg 8 lädt von 11 bis 18 Uhr zum 5. Kieler Fahrradfest ein. Geplant ist ein „entspanntes Fest rund um die Kieler Fahrradkultur“. Auch in diesem Jahr sind wieder lokale gastronomische Anbieter genauso vertreten wie Fachhändler.

Frank Behling 11:15 Uhr
KN-online (Kieler Nachrichten) 10:09 Uhr