Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel 22-Jähriger stürzt betrunken mit E-Scooter – Führerscheinentzug droht
Kiel

Kiel: 22-Jährigem droht nach Sturz mit E-Scooter der Führerscheinentzug

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 20.10.2021
Von Florian Sötje
Wer betrunken einen E-Scooter fährt, droht auch seinen Führerschein zu verlieren.
Wer betrunken einen E-Scooter fährt, droht auch seinen Führerschein zu verlieren. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Anzeige
Kiel

Ein 22-Jähriger war laut Polizei Dienstagnacht auf der Hamburger Chaussee mit 2,42 Promille auf einem E-Scooter unterwegs. Der Mann sei ohne Fremdeinwirkung gestürzt, gegen ein Verkehrsschild geprallt und habe sich leicht verletzt. Ihm droht nun der Führerscheinentzug. Zudem erwartet ihn nach Angaben der Polizei ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Der Newsletter der Kieler Lokalredaktion

Einen Überblick über das, was die Menschen in der Stadt bewegt, bekommen Sie jeden Mittwoch in Ihr Postfach

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang erneut darauf hin, dass es sich bei E-Scootern um Kraftfahrzeuge handelt, für die dieselben Alkoholgrenzwerte gelten, wie beim Fahren von Motorrädern oder Autos. Ab 1,1 Promille begehe ein alkoholisiert Fahrender eine Straftat, bei der regelmäßig der Entzug der Fahrerlaubnis drohe. Kommt es zu einem Verkehrsunfall, liegt dieser Grenzwert bereits bei 0,3 Promille.

Frank Behling 20.10.2021
Frank Behling 20.10.2021
Steffen Müller 19.10.2021